Mitglieder des Mietervereins bestätigen Vorstand

Die Vorstandsmitglieder und der Sitzungsleiter verfolgen die Vorstellung der Vereinsfinanzen | Foto: privat
Die Vorstandsmitglieder und der Sitzungsleiter verfolgen die Vorstellung der Vereinsfinanzen | Foto: privat

Auf der ordentlichen Mitgliederversammlung am 18. Mai im Jugendkulturzentrum forum wurde der Vorstand neu gewählt und Satzungsänderungen beschlossen.

Pressemitteilung des Mietervereins Mannheim: 

Der Mieterverein bleibt auf gutem Kurs – so kann man die gut besuchte (Anm. d. Red.: zwischenzeitlich war von 68 Anwesenden die Rede) ordentliche Mitgliederversammlung des Mannheimer Mietervereins zusammenfassen, die im Jugendkulturzentrum forum unter der Sitzungsleitung von Stadtrat Gerhard Fontagnier stattgefunden hat. In den vergangenen zwei Jahren war viel zu tun, der Rechenschaftsbericht des Vorstandes war entsprechend umfassend. Der Vorstand hat an der Erstellung eines neuen Mietspiegels mitgewirkt und sich auch umfassend in die Mannheimer Wohnungspolitik eingebracht, hier ist der Verein zahlreich als Berater der kommunalpolitischen Akteure angefragt worden.

Der Vorstand sieht sich durch die aktuelle Vorlage der Stadt zum wohnungspolitischen Programm in seinen Forderungen bestätigt – die Vorlage enthält zahlreiche Forderungen des Mietervereins, wie z. B. der Einführung eines Quotenmodells für mietpreisgebunden Wohnungsbau, der Konzeptionsvergabe oder die Nutzung des Erbbaurechts als Instrument zur Steuerung des Wohnungsmarkts.

Durch steigende Mitgliederzahlen drittgrößter Mieterverein Baden-Württembergs

Ein zunehmend angespannter Wohnungsmarkt, ein immer komplexer werdendes Mietrecht und die hohe anerkannte Kompetenz des Mietervereins führen dazu, dass sich immer mehr ratsuchende Mieter an den Mieterverein ratsuchend wenden. So steigen seit Jahren auch die Mitgliederzahlen – zwischenzeitlich ist der Mannheimer Mieterverein daher auch der drittgrößte Mieterverein Baden-Württembergs. Die steigenden Mitgliederzahlen und der eigene Anspruch nach einem verbesserten Leistungsangebot für die Mitglieder machten den Ausbau der Rechtsberatungskapazität notwendig. Hier konnte man dank der guten wirtschaftlichen Aufstellung des Vereins das Angebot um 20 Prozent ausbauen. Eingeführt wurde auch die Möglichkeit, dass die Mitglieder des Mietervereins die sechs Vertragsanwälte des Mietervereins telefonisch für Kurzberatungen erreichen können. Jeder Vertragsanwalt bietet hierfür seit Januar wöchentlich eine telefonische Sprechstunde an.

Vorstandsvorsitzender Gabriel Höfle im Amt bestätigt

Eine solche Stimmkarte bekam jedes Mitglied beim Eintritt ausgehändigt | Foto: privat
Eine solche Stimmkarte bekam jedes Mitglied beim Eintritt ausgehändigt | Foto: privat

Die Mitgliederversammlung sprach dem Vorstand sein Vertrauen aus und bestätigte Gabriel Höfle als Vorsitzenden und Alexander Sauer als stellvertretendem Vorsitzenden. Verabschiedet wurde das langjährige Vorstandsmitglied Gudrun Schreiber, welche in bewegenden Worten den Wandel des Mietervereins rückblickend darlegte und sich bei dem Vorsitzenden Gabriel Höfle für die geleistete Arbeit bedankte. Für Gudrun Schreiber wurde Karlheinz Paskuda als neuer stellvertretender Vorsitzender gewählt. Den Vorstand vervollständigen Benjamin Klingler (Kassier), Damian Wiench (Schriftführer), Achim Rathgeb (Beisitzer) und Roland Schuster (Beisitzer).


Anm. d. Red.: Die Zwischenüberschriften stammen nicht aus der Pressemitteilung, sondern sind durch die Redaktion erstellt worden.

Offenlegung: Der Redaktionsleiter des Neckarstadtblogs ist ebenfalls stimmberechtigtes Mitglied im Mieterverein und war privat anwesend. Die Vorstandsmitglieder Karlheinz Paskuda sowie (neu) Roland Schuster haben in der Vergangenheit Gastbeiträge hier veröffentlicht.

Werbung

Spenden für unabhängigen Journalismus aus der Neckarstadt

Zum Beispiel ab 1 Euro monatlich.

Andere Möglichkeiten zu spenden findet Ihr hier.


Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Café Cohrs, Buchbinderei Annette Schrimpf

Kommende Veranstaltungen in 2019 von Mannheim sagt Ja! e.V.

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden manuell freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Durch Abschicken des Formulars erteile ich die Genehmigung zur Veröffentlichung und Verarbeitung der eingegeben Daten. Weitere Informationen hierzu in unserer Datenschutzerklärung.