Erneute Abschleppaktion in der Neckarstadt-West

Der Halter dieses eckenparkenden Autos am Alten Volksbad kam mit einem "blauen Auge" davon, da die Ordnungsdienstmitarbeiter*innen ihn rechtzeitig finden konnten: 15 Euro statt über 200 | Foto: Neckarstadtblog
Der Halter dieses eckenparkenden Autos am Alten Volksbad kam mit einem „blauen Auge“ davon, da die Ordnungsdienstmitarbeiter*innen ihn rechtzeitig finden konnten: 15 Euro statt über 200 | Foto: Neckarstadtblog

Am Freitag, 15. Februar, führt der städtische Ordnungsdienst erneut eine schwerpunktmäßige Abschleppaktion in der Neckarstadt-West durch.

Pressemitteilung der Stadt Mannheim:

Rücksichtslos auf Gehwegen abgestellte Autos oder zugeparkte Feuerwehrzufahren. Gegen diese und weitere Parkverstöße geht der städtische Ordnungsdienst am kommenden Freitag, 15. Februar, erneut mit einer schwerpunktmäßigen Abschleppaktion vor.

„Allein in der Neckarstadt wird das die inzwischen siebte Abschleppaktion seit letztem August sein“, berichtet Erster Bürgermeister und Sicherheitsdezernent Christian Specht. „Bislang haben wir bei diesen Schwerpunktkontrollen schon mehr als 100 Mal den Abschleppdienst kommen lassen. Und auch diesmal werden wir diejenigen, die sich noch immer als schwer belehrbar zeigen und rücksichtslos ihre Fahrzeuge abgestellt haben, ins Visier nehmen und entfernen lassen.“

Vier Außendienst-Teams des Fachbereichs Sicherheit und Ordnung werden hierzu am Freitagabend zwischen 18 und 21 Uhr die Neckarstadt überprüfen. Sie legen besonderes Augenmerk auf Fahrzeuge, die im Haltverbot, auf Gehwegen, an unübersichtlichen Ecken oder in Feuerwehrzufahrten unzulässig parken.

Im Abschleppfall werden 242 Euro Abschleppkosten (157 Euro bei Leerfahrten) fällig sowie eine Verwaltungsgebühr von ca. 33 Euro. Ein Verwarnungsgeld von ca. 25 bis 35 Euro, je nach Verstoß, kommt noch hinzu.

Die letzte Schwerpunkt-Abschleppaktion wurde Ende Januar in der Innenstadt durchgeführt. In den kommenden Monaten sollen weitere Aktionen folgen.


Update: Die Aktion findet wieder nur in der Neckarstadt-West statt, teilt uns die Pressesprecherin der Stadt mit.

Werbung
Spenden für unabhängigen Journalismus aus der Neckarstadt

Zum Beispiel ab 1 Euro monatlich.

Andere Möglichkeiten zu spenden findet Ihr hier.


Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:
Café Cohrs, Buchbinderei Annette Schrimpf

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden manuell freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Durch Abschicken des Formulars erteile ich die Genehmigung zur Veröffentlichung und Verarbeitung der eingegeben Daten. Weitere Informationen hierzu in unserer Datenschutzerklärung.