Werbung
Werbung Gutscheinbuch
Aktuelles

Gesammelte Polizeimeldungen aus der Neckarstadt vom 17. Dezember 2019

Die Polizei sucht für diverse Vorfälle Zeugen: Eine Sachbeschädigung in der Mittelstraße, Unfälle in der Untermühlaustraße und Inselstraße, sowie ein Einbruch. Außerdem geriet ein Adventskranz in Brand.

Werbung

Meldungen des Polizeipräsidiums Mannheim:

Werbung

Zeugen gesucht: Schaufensterscheibe eines Lebensmittelmarktes eingeworfen

Ein oder mehrere bislang unbekannte Täter warfen in der Zeit von Sonntag, 14 Uhr bis Montag, 7:30 Uhr, mit einem Stein die Schaufensterscheibe eines Lebensmittelmarktes in der Mittelstraße, in Höhe der Lortzingstraße, ein. Hierbei entstand in der Scheibe ein ca. 5 cm großes Loch, über welches die Täter allerdings nicht ins Innere gelangten. Die Höhe des Schadens wird auf ca. 3.000 Euro beziffert.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt unter Tel.: 0621/3301-0 zu melden.

Symbolbild Polizei | Foto: M. Schülke
Symbolbild Polizei | Foto: M. Schülke

Zeugen gesucht: Beim Vorbeifahren Mercedes gestreift

In der Untermühlaustraße, in Höhe der Haltestelle „Hansastraße“, streifte ein bislang unbekannter Autofahrer beim Vorbeifahren einen Mercedes-Benz, der in der Zeit von Sonntag, 14 Uhr bis Montag, 10 Uhr, an der Örtlichkeit geparkt war. Der unbekannte Verursacher hatte im Anschluss seine Fahrt fortgesetzt, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Höhe des Sachschadens wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt unter Tel.: 0621/3301-0 in Verbindung zu setzen.

Zeugen gesucht: Einbruch in Mehrfamilienhaus

Auf bisher unbekannte Art und Weise verschaffte sich ein bislang nicht ermittelter Täter am Montag, zwischen 14 Uhr und 16:50 Uhr, Zugang zu einem Mehrfamilienhaus in der Max-Joseph-Straße. Im 2. Obergeschoss hebelte er eine Wohnungstür auf, durchsuchte in den Räumlichkeiten mehrere Schränke nach Stehlenswertem und ergriff anschließend die Flucht. Nach bisherigem Kenntnisstand ließ der Einbrecher aus der Wohnung nichts mitgehen. Der entstandene Sachschaden steht derzeit noch nicht fest.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt unter Tel.: 0621/3301-0 in Verbindung zu setzen.

Zeugen gesucht: Zusammenstoß zwischen E-Bike und E-Scooter – eine Person verletzt

In der Mannheimer Inselstraße kam es am Montagnachmittag zu einem Unfall zwischen einem 48-jährigen E-Bike-Fahrer und einem bislang unbekannten E-Scooter-Fahrer. Der 48-Jährige war in Richtung Neckarstadt unterwegs als der Unbekannte plötzlich mit seinem E-Scooter vom rechten Rand des Fahrradweges ebenfalls losfuhr. Der Radfahrer versuchte noch auszuweichen, da der Unfallverursacher jedoch direkt nach links zog, musste der Radler eine Vollbremsung einleiten. Hierbei stürzte er und zog sich dabei eine Kopfplatzwunde zu. Der Sohn des Verunfallten bat den Verursacher noch den Rettungsdienst zu verständigen. Dies tat er zwar, entfernte sich jedoch anschließend von der Unfallörtlichkeit in Richtung Neckarstadt. Der gesuchte E-Scooter-Fahrer wurde wie folgt beschrieben: Hagere Statur, ca. 180cm groß und 40 bis 50 Jahre alt.

Der Verkehrsunfallaufnahmedienst-West sucht nun Zeugen oder Personen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben und oder Hinweise zum Flüchtigen geben können, sich bei ihnen unter 0621 174-4045 zu melden.

Adventskranz fängt Feuer, eine Person leicht verletzt

Wegen einer Rauchentwicklung in einem Seniorenheim bzw. Heim für betreutes Wohnen wurden am späten Dienstagnachmittag Polizei und Feuerwehr in den Helene-Hecht-Ring in die Neckarstadt-Ost gerufen.

Gegen 16:40 Uhr war dort in einem Appartement im 3. OG ein Feuer ausgebrochen. Die Flammen  – in Brand geraten war ein Adventskranz – waren schnell erstickt. Die Wohnungsinhaberin wurde leicht verletzt und kam mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in ein Mannheimer Krankenhaus. Teile des Mobiliars sowie Fußboden und Decke des betroffenen Zimmers wurden durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Derzeit ist die Feuerwehr damit befasst, die verqualmten Räumlichkeiten mit starken Gebläsen zu belüften.

Die polizeiliche Ermittlungsarbeit zu den genauen Ursachen des Brandausbruchs wird dem Polizeirevier Neckarstadt obliegen.

.

Werbung
Werbung
Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Werbung