Werbung
Aktuelles

Stadtbibliothek öffnet mit eingeschränktem Betrieb – auch in der Neckarstadt

Zweigstelle Neckarstadt-West der Stadtbibliothek (Archivbild) | Foto: M. Schülke
Zweigstelle Neckarstadt-West der Stadtbibliothek (Archivbild) | Foto: M. Schülke

Seit Dienstag, 28. April, öffnen die Stadtbibliothek Mannheim und einige Zweigstellen in einem eingeschränkten Betrieb wieder ihre Türen.

Werbung
Café Rost Lieferservice 0621-31998246

Die jeweiligen Öffnungszeiten sind auf der Homepage der Stadtbibliothek zu finden: www.mannheim.de/de/bildung-staerken/stadtbibliothek/adressen-und-oeffnungszeiten.

Öffnungszeiten Stadtteilbibliotheken

Herzogenried
Kalenderwoche 18: Mittwoch 10 bis 15 Uhr / Donnerstag 10 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr
Kalenderwoche 19: Montag 14 bis 18 Uhr / Mittwoch 10 bis 15 Uhr / Donnerstag 10 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr / Freitag 10 Bis 15 Uhr
Neckarstadt-West
Dienstag 10 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr / Mittwoch 10 bis 13 Uhr | Donnerstag 13 bis 18 Uhr

Zum Schutz der Gesundheit von Kund*innen sowie Mitarbeiter*innen, kann jedoch nicht das gesamte Angebot vor Ort genutzt werden. Es gelten die Abstandsregelungen und Hygienevorgaben des Landes. Um diese einhalten zu können, ist die Besucher*innenzahl begrenzt, was Einlasskontrollen vor Ort erforderlich macht. Die Aufenthaltsdauer in den Räumlichkeiten muss auf das Nötigste beschränkt werden.

Maskenpflicht in der Bibliothek

Analog zum Aufenthalt in Geschäften oder im ÖPNV ist auch in den Räumen der Bibliotheken das Tragen eines einfachen Mund-Nasen-Schutzes bzw. Alltagsmaske verpflichtend. Das kann eine selbsthergestellte Maske aus Stoff, die Mund und Nase bedeckt, ein Schal oder Tuch sein.

Eingeschränktes Angebot

Wir bitten um Verständnis, dass die Nutzung von Arbeitsplätzen, Internetterminals und das Lesen von Zeitungen oder Zeitschriften vor Ort vorerst nicht möglich ist. Darüber hinaus finden auch bis auf weiteres keine Veranstaltungen statt, deshalb hat die Stadtbibliothek verschiedene Mitmach-Angebote für Kinder- und Jugendliche vorbereitet. Diese findet man hier: www.mannheim.de/de/bildung-staerken/stadtbibliothek/veranstaltungen/mitmach-aktionen.

Die Mobile Bibliothek kann ihre Haltestellen leider nicht anfahren, da hier aufgrund der Enge des Fahrzeuges die erforderlichen Abstandsregeln nicht eingehalten werden können.

Werbung

Digitale Angebote stehen zur Verfügung

Weiterhin stehen auch alle digitalen Angebote wie Onleihe, Musikstreaming freegal, das internationale Presseportal Pressreader und das neue Filmstreamingangebot filmfriend zur Verfügung. Alle Angebote sind mit gültigem Bibliotheksausweis kostenlos nutzbar.

Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.mannheim.de/de/bildung-staerken/stadtbibliothek/digitale-angebote.

Schüler*innen erhalten per E-Mail Unterstützung beim T!BB unter stadtbibliothek.tibb@mannheim.de, Medien der Schulbibliothekarischen Arbeitsstelle können ab sofort bestellt und entliehen werden.

Bibliotheksbesuch schon zuhause vorbereiten

Die Stadtbibliothek empfiehlt, Katalogrecherche bereits vor dem Besuch bequem von zu Hause zu erledigen. Der Katalog ist im Internet unter katalog.mannheim.de zu finden. Für Android-Geräte steht darüber hinaus die OPAC-APP unter opac.app/de/libraries/ zum kostenlosen Download zur Verfügung. Vormerkungen und Vorbestellung sind zusätzlich auch telefonisch oder per E-Mail möglich. Selbst ohne konkrete Buchvorstellungen richtet die Bibliothek Kund*innen gerne Literatur etwa zu einem bestimmten Genre oder nach inhaltlichen Wünschen. Um die vorgerichtete Auswahl abzuholen, muss die Bibliothek nur noch kurz betreten werden. Das verkürzt Aufenthaltszeit und Warteschlangen. Für mobilitätseingeschränkte Menschen wird weiterhin ein Lieferdienst angeboten.

Ausgeliehenes bis zum 11. Mai automatisch verlängert

Ausgeliehene Medien werden zunächst bis zum 11. Mai automatisch verlängert, es entstehen keine Versäumnisgebühren. Doch auch Bücher müssen in Quarantäne: zurückgegebene Medien stehen aus Hygienegründen nicht sofort wieder zum Verleih bereit, sondern erst wieder einige Tage später.

Quelle: Pressemitteilung der Stadt Mannheim

Werbung
Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Werbung