CDU fordert Trinkwasserspender auf dem Alten Messplatz

Die sommerliche Brunnenanlage auf dem Alten Messplatz (Archivbild) | Foto: M. Schülke
Die sommerliche Brunnenanlage auf dem Alten Messplatz (Archivbild) | Foto: M. Schülke

Die CDU-Bezirksbeiräte in der Neckarstadt fordern die Stadt Mannheim auf, die Trinkwasserspender auf dem Alten Messplatz wieder in Betrieb zu nehmen.

Pressemitteilung der CDU Neckarstadt:

Die CDU-Bezirksbeiräte in der Neckarstadt fordern die Stadt Mannheim auf, die Trinkwasserspender auf dem Alten Messplatz wieder in Betrieb zu nehmen und das hierfür Erforderliche rechtzeitig vor dem Sommer zu veranlassen. Das Angebot war mit dem Hinweis auf lebensmittelrechtliche Fragen eingestellt worden. Die Stadt Worms hat dagegen vor einigen Tagen den Weg für öffentliche Trinkwasserspender frei gemacht. Die CDU-Bezirksbeiräte finden: „Worms zeigt uns, wie man es macht.“

„Die Trinkwasserspender waren Teil der ursprünglichen Konzeption des Alten Messplatzes. Wir möchten dass sie wieder den Menschen, die im Sommer in der Stadt unterwegs sind, zur Verfügung stehen, damit sie kein in Plastik abgefülltes Getränk kaufen müssen, um ihren Durst stillen zu können“, finden Bezirksbeiratssprecherin Roswitha Henz-Best und Karin Urbansky.

„Die Wasserspender sind ein wichtiger Beitrag für Umweltschutz und Gesundheit. Sie können vor allem bei einem so heißen Sommer wie im letzten Jahr willkommene Abkühlung spenden“, sagt Christian Stalf, CDU-Bezirksbeiratssprecher in der Neckarstadt-West.

Werbung
Spenden für unabhängigen Journalismus aus der Neckarstadt

Zum Beispiel ab 1 Euro monatlich.

Andere Möglichkeiten zu spenden findet Ihr hier.


Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:
Café Cohrs, Buchbinderei Annette Schrimpf

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden manuell freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Durch Abschicken des Formulars erteile ich die Genehmigung zur Veröffentlichung und Verarbeitung der eingegeben Daten. Weitere Informationen hierzu in unserer Datenschutzerklärung.