Werbung
Aktuelles

Stadtjugendring Mannheim bekommt Zuwachs

Die Jugend der Kulturplattform Mannheim und der Arbeiter-Samariter-Jugend werden für ein Jahr auf Probe aufgenommen.

Werbung
Werbung

Pressemitteilung des Stadtjugendrings Mannheim:

Mitgliederversammlung beschließt Aufnahme von zwei neuen Probe-Mitgliedern.

Auf der Mitgliederversammlung des Stadtjugendrings am 6. November in den Räumen der Alevitischen Jugend haben die Delegierten 2 neue Jugendverbände für ein Jahr auf Probe in ihren Kreis aufgenommen.

Mit der Jugend der Kulturplattform Mannheim und der Arbeiter-Samariter-Jugend steigt die Zahl der Mitgliedsverbände auf 35 an.
„Damit steigt noch einmal die ohnehin vorhandene große Vielfalt unserer Arbeitsgemeinschaft an“, freuten sich die beiden SJR-Vorsitzenden Elina Brustinova und Jan Sichau. Und weiter: „Wenn sie denn wollen, können die beiden im November 2020 einen Antrag auf Vollmitlgiedschaft stellen. Im kommenden Jahr werden sie jeweils von einem Tandempartnerverband begleitet, eine Idee um das Hineinwachsen in die Strukturen unserer Arbeitsgemeinschaft zu erleichtern.“

Der Tagesordnungspunkt war aber nicht der einzige bei der MV. Die Verbände hatten die jugendpolitischen Sprecher*innen der Parteien zur Diskussion über den kommenden Doppelhaushalt eingeladen. An mehreren Tische setzten sich Nalan Erol, Raymond Fojkar, Katharina Funck, Lena Kamrad, Kathrin Kölbl und Chris Rihm mit den Delegierten auseinander und hörten sich deren Wünsche und Forderungen zum Haushalt an.

Des weiteren wurden 2 Anträge angenommen:

Der eine verpflichtet den Stadtjugendring, sich aktiv für die Errichtung eines nichtkommerziellen Jugendtreffs für lsbttiq-Jugendliche einzusetzen, der andere richtet sich an die Stadt.
Die Delegierten fordern darin Politik und Verwaltung auf größere Anstrengungen zu unternehmen, um Mannheim klimaneutral zu machen. Konkret werden u.a. eine konsequente Begrünung von Fassaden und Dächern sowie ein bezahlbarer ÖPNV gefordert. Zudem sollen Mittel bereitgestellt werden, um die junge Generation angemessen an der Klimadiskussion und den Entscheidungen beteiligen zu können. Die Beschlüsse sind hier veröffentlicht: https://kurzelinks.de/qf10

Werbung
Werbung
Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Werbung