Aktuelles

Bei Rotlicht von Unfallstelle geflüchtet

Der Abzweig von der Friedrich-Eber-Straße auf die Röntgenstraße (Archivbild) | Foto: Neckarstadtblog
Der Abzweig von der Friedrich-Eber-Straße auf die Röntgenstraße (Archivbild) | Foto: Neckarstadtblog

Meldung des Polizeipräsidiums Mannheim:

Ein unbekannter Autofahrer verursachte am Dienstagnachmittag im Stadtteil Neckarstadt einen Verkehrsunfall.

Der Unbekannte war gegen 17:40 Uhr mit seinem Kastenwagen in der Friedrich-Ebert-Straße stadtauswärts unterwegs. Beim Wechsel vom linken auf den rechten Fahrstreifen schnitt er eine 39-jährige VW-Fahrerin, die daraufhin stark abbremsen musste. Ein ihr folgender 50-jähriger Opel-Fahrer fuhr auf den VW der 39-Jährigen auf. Der Fahrer des Kastenwagens bog danach bei Rotlicht in die Röntgenstraße ab und flüchtete von der Unfallstelle. Der Sachschaden wird auf über 6.000 Euro geschätzt.

Vom Fahrzeug des Unfallverursachers ist lediglich bekannt, dass es sich um einen weißen Kastenwagen mit MA-Kennzeichen gehandelt haben soll. Über den Fahrer ist nichts bekannt.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Mannheim, Tel.: 0621/174-4045 zu melden.

 

Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Café COHRS, Buchbinderei Annette Schrimpf
Mannheim sagt Ja! (Kommende Veranstaltungen in 2019)

Werbung
Hannibal im Ländle – Rechte Schattennetzwerke in Polizei und Bundeswehr, Referentin: taz-Reporterin Christina Schmidt Mittwoch, 23. Oktober 2019 um 19 Uhr Veranstaltungsort: Eintanzhaus in G 4,4, Mannheim

0 Kommentare zu “Bei Rotlicht von Unfallstelle geflüchtet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.