Werbung
Aktuelles

Mit Schreckschusswaffe herumgeballert

Ein 54-jähriger Neckarstädter versetzte Passanten mit Schreckschusswaffe in Angst und Schrecken. Das hat nun strafrechtliche Konsequenzen.

Werbung
Café Rost Lieferservice 0621-31998246

Meldung des Polizeipräsidiums Mannheim:

Weil er in der Nacht zum Sonntag in der Neckarstadt-West mit einer Schreckschusswaffe herumballerte, wird sich ein 54-jähriger Mannheimer strafrechtlich verantworten müssen.

Gegen 0:50 Uhr meldeten sich mehrere Anrufer bei der Polizei und gaben an, dass sie im Bereich Lortzingstraße / Langstraße aus einem der dortigen Anwesen heraus von einem Mann zunächst angeschrien und schließlich auch beschossen worden seien. Aus Angst habe man die Flucht ergriffen.

Sofort machte sich die Polizei auf den Weg und stieß im Zuge ihrer Ermittlungen und der Beschreibung der genauen Tatörtlichkeit auf den 54-jährigen Neckarstädter. In seiner Wohnung fanden die Beamten auch die in Rede stehende Waffe. Auf sein Handeln angesprochen, äußerte er lediglich in die Richtung der Geschädigten geschossen zu haben, aus Gründen des Selbstschutzes im Besitz der Waffe zu sein und dass er die Personen „nur“ verjagen wollte.

Werbung
Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Werbung