GBG eröffnet „Haus für Vielfalt und Engagement“ in der Neckarstadt

Das "Haus für Vielfalt und Engagement" in der Alphornstraße | Foto: Stadt Mannheim
Das „Haus für Vielfalt und Engagement“ in der Alphornstraße | Foto: Stadt Mannheim

Aus dem Mehrgenerationenhaus wird nach 26 Jahren nach umfangreichen Renovierungsarbeiten unter Regie der GBG das „Haus für Vielfalt und Engagement“.

Pressemitteilung der Stadt Mannheim:

Die GBG – Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft hat nach umfangreichen Renovierungsarbeiten das „Haus für Vielfalt und Engagement“ in der Alphornstraße 2a eröffnet, das fortan zahlreiche Beratungs- und Serviceangebote in der Neckarstadt-West beheimatet.

Das denkmalgeschützte Gebäude in der Alphornstraße wurde 26 Jahre vom Paritätischen Baden-Württemberg als Mehrgenerationenhaus geführt – zuletzt waren einige Bereiche ungenutzt und das Haus stand zum Verkauf. Im März hat die GBG den Kaufvertrag unterschrieben und daraufhin mit den Planungen begonnen. „Unser Ziel war es, mit der Neukonzeption des Hauses ein vielfältiges Angebot für die Bedürfnisse der Menschen im Quartier zu schaffen. So haben wir im neueröffneten Gebäude Angebote und Beratung zu den Themen Sicherheit, Gesundheit, Gleichstellung und Kultur integriert und wollen damit das Haus zu einer festen Größe im und für das Quartier werden lassen“, erläutert Karl-Heinz Frings, Geschäftsführer der GBG – Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft.

Langjährige Partner wie der Paritätische, die Seniorenberatungsstelle, die Migrationsberatung, eine Ergotherapie Praxis, die AG Barrierefreiheit, das Büro für Aus- und Weiterbildung finden sich weiterhin in der Alphornstraße. Überregionale hoch angesehene Institutionen, wie der Gesundheitstreffpunkt, werden wieder Partner des Hauses sein. Zahlreiche neue Institutionen, wie das Ethno-medizinische Zentrum (Mimi-Delta) sowie aus dem Bereich Kultur und Musik die beiden Künstler Konstantin Gropper und Ziggy Has Ardeur ebenso wie das COMMUNITYartCENTERmannheim, bereichern zukünftig das Angebot des Hauses.

Mit dem neuen und zukunftsfähigen Angebot des „Hauses für Vielfalt und Engagement“ unterstützt die GBG auch die aktuellen Pläne zur lokalen Stadterneuerung (LOS) in der Neckarstadt-West, die das Ziel haben, die soziale und strukturelle Qualität des Stadtteils zu steigern und langfristig zu stabilisieren.

Werbung
Spenden für unabhängigen Journalismus aus der Neckarstadt

Zum Beispiel ab 1 Euro monatlich.

Andere Möglichkeiten zu spenden findet Ihr hier.


Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:
Café Cohrs, Buchbinderei Annette Schrimpf

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden manuell freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Durch Abschicken des Formulars erteile ich die Genehmigung zur Veröffentlichung und Verarbeitung der eingegeben Daten. Weitere Informationen hierzu in unserer Datenschutzerklärung.