Werbung
Ihr bestimmt, wie viel wir leisten können. Unterstützt uns mit einem Dauerauftrag! IBAN: DE84 1001 1001 2620 4945 27 Verwendungszweck: Neckarstadtblog Spende
Aktuelles

4.000 Streikende des öffentlichen Dienstes auf dem Alten Messplatz

Zum Abschluss der Warnstreikwoche haben am Freitag 4.000 Streikende aus der Rhein-Neckar-Region in Mannheim demonstriert.

Gegen 10 Uhr überquerte der Demonstrationszug die Kurpfalzbrücke, um sich auf dem Alten Messplatz zur Abschlusskundgebung zu versammeln. Die Organisator*innen zeigten sich sichtlich beeindruckt vom Zuspruch. Statt der erwarteten 2.000 waren nach ihren Angaben 4.000 Menschen zu Demonstration und Kundgebung gekommen.

„Ich weiß nicht, wann so viele Menschen in der Region für ihre Forderungen auf der Straße waren“, wird Gewerkschaftssekretär Konstantin Volz im Mannheimer Morgen zitiert. Der Demonstrationszug habe vom Paradeplatz bis fast zur Kurpfalzbrücke gereicht.

Vertreten waren unter anderem Beschäftigte der Stadt Mannheim, insbesondere aus der Kinderbetreuung, des Nationaltheaters, der Universitätsmedizin sowie der RNV.

Werbung
spenden dauerauftrag 900x421 1 - 4.000 Streikende des öffentlichen Dienstes auf dem Alten Messplatz
martin gross verdi landesbezirksleiter 2023 03 24 alter messplatz p1100490 340x191 - 4.000 Streikende des öffentlichen Dienstes auf dem Alten Messplatz
Martin Gross, ver.di Landesbezirksleiter, bei der Abschlusskundgebung auf dem Alten Messplatz | Foto: M. Schülke

Martin Gross, ver.di Landesbezirksleiter, sagte bei der Abschlusskundgebung auf dem Alten Messplatz: „Die höchste Inflation seit 70 Jahren ist eine historische Herausforderung an die Tarifpolitik. Die Arbeitgeber hatten mit ihrem viel zu niedrigen und sozial ungerechten Angebot gezeigt, dass sie den Ernst der Lage nicht im Ansatz verstanden haben. In dieser Woche waren wir deshalb mit unseren Warnstreiks laut und deutlich unterwegs, um unseren Forderungen, insbesondere der nach einem hohen Mindestbetrag, Gehör zu verschaffen.“

Die Arbeitgeber haben mit ihrem viel zu niedrigen und sozial ungerechten Angebot gezeigt, dass sie den Ernst der Lage nicht im Ansatz begriffen haben. Deshalb haben wir in dieser Woche mit unseren Warnstreiks lautstark unseren Forderungen, insbesondere nach einem hohen Mindestbetrag, Nachdruck verliehen“.

Nah-, Fern- und Flugverkehr steht am Montag bundesweit still

Anlässlich der dritten und vorerst letzten Verhandlungsrunde, die ab Montag in Potsdam stattfindet, streiken am 27. März auch im Land die Beschäftigten im kommunalen Nahverkehr, am Flughafen Stuttgart, an den Neckarschleusen und bei der Autobahn GmbH. Parallel dazu ruft die EVG zu Streiks in der Bahn-Tarifrunde auf. Im kommunalen Nahverkehr wird nach Angaben des ver.di-Landesbezirks am Montag nicht nur in Mannheim, sondern in sieben weiteren Städten in Baden-Württemberg gestreikt.

Quellen: ver.di Landesbezirk Baden-Württemberg, Mannheimer Morgen, eigener Reporter

Werbung
werben in der neckarstadt orange - 4.000 Streikende des öffentlichen Dienstes auf dem Alten Messplatz
Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Werbung