Werbung
Aktuelles

Goldkette vom Hals gerissen, Zeugenaufruf!

Meldung des Polizeipräsidiums Mannheim:

Werbung

Das Opfer zweier Straßenräuber wurde am frühen Montagabend in der Lutherstraße ein 77-jähriger Mann.

Der Rentner war gegen 17:40 Uhr von der Straßenbahnhaltestelle „Neumarkt“ kommend auf dem Weg zu seiner Wohnung. Auf dem Gehweg vor dem Mehrfamilienhaus in der Lutherstraße nahm der Geschädigte noch zwei Männer wahr. Der auf einen Rollator angewiesene Senior hatte gerade die Haustür aufgeschlossen und wollte sich in den Flur begeben, als er feststellte, dass einer der beiden Männer hinter ihn getreten war und ihm eine goldene Kette vom Hals riss. Nahezu zeitgleich stieß der zweite Täter dem Geschädigten so heftig in den Rücken, dass dieser ins Straucheln geriet. Dabei versuchte der Unbekannte, eine an der Gehhilfe befestigte Stofftasche zu entwenden. Da der Beutel fest mit dem Gestänge des Rollators verbunden war, gelang es den Räubern nicht, sich auch noch der Tasche zu bemächtigen.

Das Duo flüchtete Richtung Dammstraße. Der Neckarstädter wurde bei dem Angriff leicht verletzt. Er zog sich Schürfwunden zu.

Folgende Personenbeschreibungen wurden bekannt: Erster Täter: ca. 35 Jahre alt, etwa 178-180 cm groß, kräftig, aber nicht dick, schwarzes Haar, leicht lockig, etwas längere Kurzhaarfrisur, gepflegtes Äußeres, dunkler Teint, wahrscheinlich Südländer, glatt rasiert, trug ein rotes Poloshirt und eine helle Bluejeans.

Zweiter Täter: etwa Mitte 30, ca. 178-180 cm groß, kräftig, aber nicht dick, schwarze Haare, glatt rasiert, gepflegtes Erscheinungsbild, dunkler Teint, wahrscheinlich Südländer, trug eine beiges Poloshirt, kurzärmelig.

Eventuelle Zeugen des Vorfalls oder Personen, denen die flüchtenden Täter aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter 0621/174-0 bei den ermittelnden Beamten des Kriminalkommissariats Mannheim zu melden.

Werbung
Werbung
Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Werbung