Jungbusch: Haftbefehl gegen 24-Jährigen erlassen

Meldung des Polizeipräsidiums Mannheim:

Im Zusammenhang mit den tumultartigen Ausschreitungen im Stadtteil Jungbusch: Haftbefehl gegen 24-Jährigen erlassen.

Wie bereits berichtet, war es im Laufe des Freitagabends im Stadtteil Jungbusch zu tumultartigen Ausschreitungen gekommen. Anhand der bisherigen Ermittlungen konnte bestätigt werden, dass auch eine scharfe Schusswaffe zum Einsatz kam. Noch in den Abendstunden nahm die Polizei drei Tatverdächtige fest, unter ihnen befand sich auch der mutmaßliche Schütze, ein 24-jähriger Mann aus Ludwigshafen am Rhein.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim erließ am Samstagnachmittag der Haftrichter des Amtsgerichts Mannheim Haftbefehl gegen den jungen Mann wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit einem Verstoß gegen das Waffengesetz.

Was die genauen Hintergründe bzw. Auslöser der Ausschreitungen angeht, können noch immer keine belastbaren Aussagen getätigt werden. Die diesbezüglichen Ermittlungen dauern an.

Bei Vorliegen neuer Erkenntnisse wird nachberichtet.

Werbung
Spenden für unabhängigen Journalismus aus der Neckarstadt

Zum Beispiel ab 1 Euro monatlich.

Andere Möglichkeiten zu spenden findet Ihr hier.


Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:
Café Cohrs, Buchbinderei Annette Schrimpf

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden manuell freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Durch Abschicken des Formulars erteile ich die Genehmigung zur Veröffentlichung und Verarbeitung der eingegeben Daten. Weitere Informationen hierzu in unserer Datenschutzerklärung.