Aktuelles

Hund von Rottweiler angegriffen

Foto: Maik Rügemer
Foto: Maik Rügemer

Der Neckarstädter Infospiegel hatte gestern leider wieder einen Vorfall mit einem Hund zu vermelden. Die Originalnachricht wurde von uns leicht angepasst:

Am gestrigen Samstag, gegen 13 Uhr, kam es zu einem Zwischenfall in der Gartenfeldstraße / Bürgermeister-Fuchs-Straße.

Ein Rottweiler ging auf den kleinen Yorkshire einer ca. 70 Jahre alten Dame los. Zum Zeitpunkt des Angriffs war der Rottweiler nicht angeleint. Anfänglich konnte man noch das schmerzhafte Jaulen des kleinen Opfers hören, dieses verstummte aber leider rasch. Der Rottweiler hatte sich fest in den Kleinen verbissen.

Der Halter des Angreifers konnte sein Tier erst nach Minuten und auch nur mit großem Krafteinsatz wieder unter Kontrolle bekommen. Hierbei erlitt er eine Verletzung an seiner Hand, die aber nicht behandelt werden musste.

Die Halterin des Opfers wurde durch einen mittlerweile herangeeilten Rettungswagen versorgt. Passanten brachten den Yorkshire zu einem Tierarzt der Notdienst hatte. Wir machen uns aber hier kaum noch Hoffnung.

Die mittlerweile eingetroffenen Polizisten befragten den Halter zum Tathergang: Beim Ausladen des Hundes sei ihm dieser ausgebüxt, er verfüge aber über die nötige Haltererlaubnis und auch der Hund habe alle nötigen Tests.

Herbeigelaufene Anwohner meinten, dass der Rottweiler schon öfter durch sein aggressives Verhalten aufgefallen sei.


Vor fast genau einem Monat war es ebenfalls in der Bürgermeister-Fuchs-Straße, eine Querstraße weiter vorne, zu einem ähnlichen Vorfall gekommen, bei dem sich ein Schäferhundmischling losgerissen hatte.

Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Café COHRS, Buchbinderei Annette Schrimpf
Mannheim sagt Ja! (Kommende Veranstaltungen in 2019)

0 Kommentare zu “Hund von Rottweiler angegriffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.