Aktuelles

Mit Messer am Hals bedroht und Spielautomaten aufgebrochen

Meldung des Polizeipräsidiums Mannheim:

Drei unbekannte Täter haben am frühen Mittwochmorgen eine Angestellte einer Gaststätte in der Gartenfeldstraße mit einem Messer bedroht und anschließend drei Spielautomaten aufgebrochen.

Die 43-jährige Frau hielt sich gegen 1:20 Uhr mit zwei Gästen in dem Lokal auf, als plötzlich ein Mann den Gastraum betrat, sofort auf die Frau zustürmte, diese am Hals packte und in die Toilette drängte. Dabei kamen ihm die beiden anderen mutmaßlichen Gäste zu Hilfe.

Die 43-Jährige erhielt Schläge ins Gesicht und ihr wurde ein Messer an den Hals gehalten. Inzwischen brachen die Täter drei Spielautomaten auf, entwendeten das darin befindliche Bargeld und flüchteten unerkannt.

Die verängstigte Frau verständigte anschließend die Polizei. Sie wurde mit Verletzungen an Hals und Gesicht in eine nahe gelegen Klinik gebracht. Die Höhe des Diebstahlschadens ist noch nicht bekannt.

Täterbeschreibung:

  • Zwei Täter waren zwischen 20-25 Jahre und schlank. Der dritte Täter war ca. 30 Jahre, korpulent und trug eine Glatze.

Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben können. Diese werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg unter der Telefonnummer 0621/174-5555 zu melden.

Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Café COHRS, Buchbinderei Annette Schrimpf
Mannheim sagt Ja! (Kommende Veranstaltungen in 2019)

0 Kommentare zu “Mit Messer am Hals bedroht und Spielautomaten aufgebrochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.