Aktuelles

Fachbereich „Sicherheit und Ordnung“ stellt Jahresbericht 2014 vor

Erster Bürgermeister und Sicherheitsdezernent Christian Specht (links) zusammen mit Klaus Eberle, Leiter des Fachbereichs Sicherheit und Ordnung | Foto: Stadt Mannheim
Erster Bürgermeister und Sicherheitsdezernent Christian Specht (links) zusammen mit Klaus Eberle, Leiter des Fachbereichs Sicherheit und Ordnung | Foto: Stadt Mannheim

Mitteilung der Stadt Mannheim:

Werbung

„Mannheim – sicher und lebenswert.“ Unter diesen Begriffen kann das übergeordnete Ziel des Fachbereichs Sicherheit und Ordnung zusammengefasst werden.

Dieser hat jetzt seinen Jahresbericht 2014 veröffentlicht, den heute Erster Bürgermeister und Sicherheitsdezernent Christian Specht zusammen mit Klaus Eberle, Leiter des Fachbereichs Sicherheit und Ordnung, bei einer Pressekonferenz vorgestellt hat.

„Mannheim – sicher und lebenswert. Was darunter im Einzelnen zu verstehen ist und wie breit die Aufgaben des Fachbereichs gefächert sind, das wird beim Lesen der Lektüre schnell deutlich“, berichtete Specht. Dargestellt ist alles im Bezug zu den Leistungs- und Wirkungszielen der Stadt. Sowohl die interessierten Bürgerinnen und Bürger als auch der Gemeinderat sollen durch den Bericht in kompakter Form über Aufgabengebiete und Arbeitsschwerpunkte des zurückliegenden Jahres informiert werden.

„Die Ordnungsverwaltung hat sich in den letzten Jahren verändert und entwickelt: weg von der reinen hoheitlichen Eingriffsverwaltung und hin zu einer Verwaltung, die etwas möglich macht“, erklärte Specht. Und Eberle ergänzte: „Für die Gestaltung eines harmonischen Miteinanders müssen bestehende Regeln eingehalten werden. Es gilt, die Schwächeren zu stärken und, wo möglich, in den bürgerschaftlichen Gremien, Projekten, Runden Tischen und in Dialogforen auf einen gerechten Interessenausgleich hinzuwirken.“

Erstmals seit Bestehen informiert der Fachbereich Sicherheit und Ordnung in Form eines Jahresberichts über die Arbeit des zurückliegenden Jahres und legt damit den Grundstein für eine künftige jährliche Berichterstattung. Die für 2014 getroffene Themenauswahl hält den Jahresbericht kompakt und damit lesbar und verfolgt gleichzeitig das Ziel, die Darstellung und die Wahrnehmung der ordnungspolitischen Aufgaben in der Öffentlichkeit zu verbessern.


Anm. d. Red.: Wir bitten dringend zu beachten, dass es sich um den Jahresbericht 2014 handelt. Der Bericht für das laufende Jahr erscheint erst nächstes Jahr – hoffentlich nicht erst im Oktober. 

Wir haben eine Kopie des Berichts angefragt. 

Werbung
Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Werbung

0 Kommentare zu “Fachbereich „Sicherheit und Ordnung“ stellt Jahresbericht 2014 vor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.