Termine

Theater-Projekt ein letztes Mal im Hochbunker

Zum letzten Mal vor dem Einzug des Stadtarchivs in den Hochbunker gibt es das Theater-Installations-Projekt „Was machen wir mit unserem TraumA?“ dort zu sehen.

Werbung
spenden mobil banner 750x250 - Theater-Projekt ein letztes Mal im Hochbunker

Mitteilung des COMMUNITYartCENTERmannheim:

postkarte trauma 320x453 - Theater-Projekt ein letztes Mal im Hochbunker
Bild: COMMUNITYartCENTERmannheim

Aufgrund der großen Resonanz auf die Vorstellungen im Hochsommer präsentiert das COMMUNITYartCENTERmannheim noch einmal das Theater-Installations-Projekt „Was machen wir mit unserem TraumA?“ nach einem Fluchttagebuch von Ena Adamaralovic im Hochbunker der Neckarstadt-West.

Schulvorstellungen finden am 29. und 30. November um 11 Uhr statt, Abendvorstellungen am 30., 31. Oktober und am 1. November um je 19 Uhr.

Das Projekt ist in Kooperation mit dem Stadtarchiv Mannheim entstanden. Die Wiederaufnahme des Stückes wird unterstützt durch den Mannheimer Aktionsplan und den Beauftragten für Integration und Migration der Stadt Mannheim.

Der Eintritt beträgt, nach eigenem Ermessen zwischen 5 – 15 Euro.

29. und 30. November, 11 Uhr
30., 31. Oktober und 1. November, 19 Uhr

Ochsenpferchbunker, Helmholtzstraße 1

 

Werbung
werben in der neckarstadt orange - Theater-Projekt ein letztes Mal im Hochbunker
Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Werbung