Eröffnung des fünften Kindertheaterfestivals

Tierisch Spaß hatten die kleinen Schauspieler/innen bei der Eröffnung des fünften Kindertheaterfestivals | Foto: Stadt Mannheim
Tierisch Spaß hatten die kleinen Schauspieler/innen bei der Eröffnung des fünften Kindertheaterfestivals | Foto: Stadt Mannheim

Hexen, Mäuse oder Riesen: Besucherrekord bei Eröffnung des Kindertheaterfestivals im Bürgerhaus Neckarstadt-West am Montag.

Mitteilung der Stadt Mannheim:

Bildungsbürgermeisterin Dr. Ulrike Freundlieb bei der Eröffnung des fünften Kindertheaterfestivals | Foto: Stadt Mannheim
Bildungsbürgermeisterin Dr. Ulrike Freundlieb bei der Eröffnung des fünften Kindertheaterfestivals | Foto: Stadt Mannheim

Ob Hexen, Mäuse oder Riesen: In selbstgenähten Kostüme kamen die Krippen- und Kindergartenkinder der städtischen Kinderhäuser und Eltern-Kind-Zentren bei Tanz, Gesang und Schauspiel beim fünften Kindertheaterfestival ganz groß raus. Mit 260 Eltern, Erzieher*innen und Kindern verzeichnet das Festival einen neuen Besucherrekord. Bildungsbürgermeisterin Dr. Ulrike Freundlieb eröffnete das Festival, bei dem an zwei Tagen ausgewählte Theaterstücke gespielt werden, am Montag im Bürgerhaus Neckarstadt-West.

„Ich bin sehr beeindruckt von euren Talenten und eurem Schauspielkönnen, das ihr auf der Bühne gezeigt habt“, sagte die Dezernentin sichtlich erfreut und ergänzte: „Ob das bunte und detailreiche Bühnenbild, euer Schauspiel oder die ausgewählten Stücke: Alles hat wunderbar zusammengepasst und wird vielen Besucherinnen und Besuchern Freude bereiten.“

Kinderfestival ist Mannheimer Tradition

Dr. Freundlieb dankte außerdem den Organisatorinnen Wilma Haass und Marlies Durcak sowie den Erzieherinnen und Erziehern für ihr Engagement: „Das Kindertheaterfestival ist zu einer schönen Mannheimer Tradition geworden und wäre ohne Ihr Engagement nicht umzusetzen.“

Die Kinder des Kinderhauses Neckarstadt-West  spielten "Die kleine Hexe" | Foto: Stadt Mannheim
Die Kinder des Kinderhauses Neckarstadt-West spielten „Die kleine Hexe“ | Foto: Stadt Mannheim

Märchen und Kindergeschichten werden aufgeführt

Zur Eröffnung präsentierten die Kinder des Kinderhauses Neckarstadt-West (i) „Die kleine Hexe“ und die Kinder der Kinderkrippe des ElKiZ Oberer Ried (i) „Die kleine Maus sucht einen Freund“. Zahlreiche Eltern, Verwandte und Freunde waren gekommen, um die kleinen Schauspielerinnen und Schauspieler in Aktion zu sehen. Außerdem auf der Bühne standen am Montag die Kinder der Krippe Langstraße (i) mit „Familie Maus erlebt die Jahreszeiten“ und die Kinder des Kinderhauses Sandhofen (i) mit „Der eigensüchtige Riese“.

Am Dienstag waren die Krippen- und Kindergartenkinder der städtischen Kinderhäuser und Eltern-Kind-Zentren ein weiteres Mal auf der Bühne im Bürgerhaus zu sehen.

Aufgeführt wurden die Stücke „Die kleine Raupe Nimmersatt“ (Kinderkrippe Kleestraße (i)) und „Die Katzen unter dem Eiffelturm“ (ElKiZ Oberer Ried).

 

Werbung
Spenden für unabhängigen Journalismus aus der Neckarstadt

Zum Beispiel ab 1 Euro monatlich.

Andere Möglichkeiten zu spenden findet Ihr hier.


Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:
Café Cohrs, Buchbinderei Annette Schrimpf

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden manuell freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Durch Abschicken des Formulars erteile ich die Genehmigung zur Veröffentlichung und Verarbeitung der eingegeben Daten. Weitere Informationen hierzu in unserer Datenschutzerklärung.