Kinder erfahren Sportlichtkeit und Fairness

Die „Powerkids“ von der Neckarschule gewannen beim Kindersportturnier „Sport statt Gewalt“ am 11. Mai den Fairness-Pokal. Beim gemeinsamen Wettkampf gibt keine tatsächlichen Verlierer.

Text vom Quartiermanagement Herzogenried:

Quartiermanagerin Jennifer Yeboah (Herzogenried) motiviert die teilnehmenden Kinder | Foto: Harry Siegert
Quartiermanagerin Jennifer Yeboah (Herzogenried) motiviert die teilnehmenden Kinder | Foto: Harry Siegert

Organisiert wurde das Anti-Gewalt-Projekt, das sich an Viertklässler im Stadtteil richtet, von den Quartierbüros Herzogenried und Wohlgelegen zusammen mit dem Mannheimer Fußball Club Phönix 02 e.V. (Fußballturnier), dem Polizeirevier Neckarstadt unter der Leitung von Stefan Ebert (Geschicklichkeitsparcours), dem Radsportverein RRC Endspurt 1924 Mannheim (Fahrrad-Geschicklichkeitsparcours vom ADAC) sowie SiMA – Sicherheit in Mannheim e.V. Zudem gab es, wie jedes Jahr, das Tauziehen, das für ein zusätzliches Highlight gesorgt hat.

Teilgenommen haben fünf Teams von der Neckarschule und der Käthe-Kollwitz-Schule. Den wichtigsten Pokal, den für Fairness, hat das Team „Powerkids“ von der Neckarschule, den 1. Platz beim Fußballturnier hat das Team „FC Käthe-Kollwitz“ der KK-Grundschule gewonnen.

Die Gewinner für den Geschicklichkeits- und Fahrradparcours werden derzeit noch ausgewertet, die Pokale werden dann – wie im letzten Jahr – vor Ort in den jeweiligen Schulen vergeben. Es gibt drei Pokale pro Parcours: jeweils bestes Mädchen, bester Junge, bestes Team.

An alle Teilnehmenden wurden T-Shirts vergeben, über die sich die Kinder wieder sehr gefreut haben, in der Auswertungspause des Fußballturniers (vor der Pokalvergabe) wurde dieses Jahr auch gesungen und getanzt. Die gemeinsamen Tänze haben den Kindern große Freude bereitet.

Gruppenbild "Sport statt Gewalt" 2018 | Foto: Harry Siegert
Gruppenbild „Sport statt Gewalt“ 2018 | Foto: Harry Siegert
Werbung
Spenden für unabhängigen Journalismus aus der Neckarstadt

Zum Beispiel ab 1 Euro monatlich.

Andere Möglichkeiten zu spenden findet Ihr hier.


Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:
Café Cohrs, Buchbinderei Annette Schrimpf

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden manuell freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Durch Abschicken des Formulars erteile ich die Genehmigung zur Veröffentlichung und Verarbeitung der eingegeben Daten. Weitere Informationen hierzu in unserer Datenschutzerklärung.