Werbung

Werbung: GBG Förderpreis (20191022-top-banner-gbg-foerderpreis)

Aktuelles

In eigener Sache: Bisherige Spender*innen aufgepasst!

Symbolbild Spenden | Foto: pixabay.com (CC0)
Symbolbild Spenden | Foto: pixabay.com (CC0)

Wir haben unseren Leser*innen bislang Liberapay als Dienstleister für Spenden an uns empfohlen. Spender*innen sollten ihr Konto dort dringend bis zum 26. Juli leeren.Zunächst einmal vielen Dank für die Spenden, die bis jetzt über Liberapay wöchentlich bei uns eingegangen sind.

Sie haben jetzt zwei Möglichkeiten: Entweder Sie überweisen sich selbst das bestehende Guthaben zurück oder Sie schicken den verbliebenen Betrag in einem Schlag an uns. Wie auch immer Sie sich entscheiden, Sie sollten aktiv werden, sonst verfällt Ihr Guthaben.

Wir hoffen, dass Liberapay eine Lösung für das Problem findet, denn es war für uns das beste System, Ihre Spenden anzunehmen. Der Fokus auf die Regelmäßigkeit gefiel uns und durch die Anonymität der Spender*innen uns gegenüber sind wir nicht in Abhängigkeiten geraten.

Spenden ist weiter möglich

Wer weiter spenden möchte, kann dies über Steady oder PayPal oder, wenn es anonym sein soll, per Briefpost. Ein Spendenkonto für Daueraufträge oder Einzelüberweisungen werden wir wirklich, wirklich demnächst einrichten.


Mitteilung von Liberapay:

Liberapay ist in Schwierigkeiten

Unser Zahlungsdienstleister (Mangopay) schmeißt uns raus. Deshalb empfehlen wir Ihnen sich ihr Geld zu holen bis zum 26 Juli.

Wenn Sie auf den Link oben klicken, dann kommen Sie auf die Seite „Leeren Sie ihr Konto“. Dort haben haben Sie die Wahl zwischen zwei Optionen.

Wenn Sie Liberapay als Spender nutzen, dann empfehlen wir Ihnen die erste Option. Besonders, wenn Sie Liberapay in Zukunft weiter verwedenden wollen. Die erste Option verteilt ihr gesamtes Geld aus Ihrem Konto auf die Leute, die es über die Zeit bekommen hätten. Der Empfänger bekommt die Spenden mehrerer Wochen auf einmal gespendet.

Zum Beispiel: Wenn Sie pro Woche 1€ and 2 Empfänger spenden und sie 40€ auf ihrem Konto haben, dann erhalten beide 20€. In 20 Wochen, bekommen Sie dann eine Erinnerungs-Email, daß Ihr Konto leer ist.

Bitte beachten Sie, dass die Auszahlung aus verschiedenen Gründen scheitern kann. Wenn Sie eine Fehlermeldung bekommen wie: „Der Versuch Ihr ganzes Guthaben zu verteilen ist gescheitert: XX.XX verbleiben.“, dann ist das Problem auf Seiten des Empfängers. Dieser hat zum Beispiel sein Identitätsformular nicht ausgefüllt oder das Team hat noch nicht entschieden, wie das Einkommen geteilt wird.

Die zweite Möglichkeit ist, dass Sie ihr Geld zurück holen, entweder durch eine Gutschrift oder per Überweisung auf Ihr Konto.
Wenn Sie Spenden auf Liberapay erhalten, dann können Sie noch eine weitere Woche warten bevor Sie ihr Guthaben auszahlen lassen. So haben Ihre Spender Zeit ihre verbleibenden Spenden zu transferieren.

Wir werden Sie sofort informieren, wenn ein neuer Zahlunsdienstleister integriert wurde. Wir werden Ihnen mitteilen, was benötigt wird um wieder Spenden zu erhalten.

Wenn Sie Mitglied in einem Team sind, dann prüfen Sie bitte ob Ihre Entnahme-Einstellung noch aktuell ist. Sie können das auf der Seite „Empfangen“ machen.

Sie finden weitergehende Informationen in diesem Blog-Post und Sie können wie immer auf die Email antworten.

Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Café COHRS, Buchbinderei Annette Schrimpf
Mannheim sagt Ja! (Kommende Veranstaltungen in 2019)

Werbung
Hannibal im Ländle – Rechte Schattennetzwerke in Polizei und Bundeswehr, Referentin: taz-Reporterin Christina Schmidt Mittwoch, 23. Oktober 2019 um 19 Uhr Veranstaltungsort: Eintanzhaus in G 4,4, Mannheim

0 Kommentare zu “In eigener Sache: Bisherige Spender*innen aufgepasst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.