Werbung
Aktuelles

Bürgerinitiative FairMieten sucht Zeugen für Polizeieinsatz

IMG 3940 620x465 - Bürgerinitiative FairMieten sucht Zeugen für Polizeieinsatz
Die beschädigte Plane | Foto: Neckarstadtblog

Mitteilung der Bürgerinitiative FairMieten – Gegen Mietwucher in Neckarstadt-Ost:

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn!

In der Nacht vom 22. und 23. Juli 2014 waren zwei Aktivisten dabei, die Häuser der Kobellstraße 19 und 21 von der Folie zu befreien, die von der Firma Wittemaier vor mehr als einem Jahr aufgehängt wurde, ganz offensichtlich als eine der Maßnahmen, mit der Mieter aus ihren Wohnungen getrieben werden.

Es kam zu einem Polizeieinsatz.

Nach unseren Informationen sei die Polizei mit vier Wagen und 8 Personen angerückt. Die Aktivisten wurden zur Aufgabe ihrer Arbeit genötigt und mussten sich anschließend auf die Straße legen. In der Position wurden ihnen Handschellen angelegt. Danach wurden sie abgeführt und inhaftiert.

Wir von der FairMieten-Initiative halten das Vorgehen der Polizei für überzogen und bitten Anwohner, die etwas gesehen oder beobachten haben, um ein Gedächtnisprotokoll. Das ist für die Verteidigung der beiden Aktivisten wichtig. Die Gedächtnisprotokolle werden von uns vertraulich behandelt, das heißt, sofort dem Anwalt der beiden übergeben.

Selbstverständlich werden die beiden Aktivisten von uns unterstützt, auch finanziell, denn es kann nicht sein, dass diejenigen, die das tun, was die halbe Neckarstadt für richtig hält, am Schluss im Regen stehen.

Das was zu ahnden ist, ist nicht das Vorgehen gegen unmenschliche Vorgänge, sondern die Vorgänge selbst.


Werbung
spenden mobil banner 750x250 - Bürgerinitiative FairMieten sucht Zeugen für Polizeieinsatz

Einen ersten Zeugenbericht hatten wir parallel zu dem Polizeibericht veröffentlicht.

Die Initiative FairMieten kann man über die Galerie von Walter Günderoth (direkt gegenüber des verhüllten Hauses in der Kobellstraße) kontaktieren.

Werbung
werben in der neckarstadt orange - Bürgerinitiative FairMieten sucht Zeugen für Polizeieinsatz
Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Werbung