Aktuelles

Auf dem Alten Messplatz ausgeraubt

Meldung des Polizeipräsidiums Mannheim:

Werbung

Das Opfer einer Gruppe von Räubern wurde am frühen Donnerstagmorgen auf dem Alten Messplatz ein 33-jähriger Mannheimer.

Der Geschädigte befand sich gegen 6:15 Uhr im Bereich der Straßenbahnhaltestelle als ihn die beiden Männer und die Frau zunächst niederschlugen, dann auf ihn eintraten und ihm schließlich seine in der Jackeninnentasche befindliche Barschaft wegnahmen.

Danach flüchteten die Drei in Richtung Mittelstraße.

Das Trio wird wie folgt beschrieben: Haupttäter: Anfang bis Mitte 20; ca. 180 cm groß; kurze, dunkelblonde „hochgegelte“ Haare; blaue od. grüne Augen

Die Komplizen des Mannes, ein weiterer Mann und eine Frau konnte der Geschädigte nicht beschreiben.

Entwendet wurden 200 Euro Bargeld. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, hielt sich der Geschädigte im Vorfeld der Tat in einem Lokal in der Innenstadt auf. Bei dem Überfall erlitt der Mann mehrere Prellungen. Außerdem zog er sich mehrere Schürf- und Platzwunden zu. Er kam nach notärztlicher Erstversorgung vor Ort in ein Krankenhaus.

Eventuelle Zeugen der Tat werden gebeten, das Raubdezernat des Kriminalkommissariats Mannheim unter 0621/174-0 anzurufen und ihre Wahrnehmungen mitzuteilen.

Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

0 Kommentare zu “Auf dem Alten Messplatz ausgeraubt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.