Aktuelles

Haftbefehl wegen Mordes und versuchter räuberischer Erpressung

Der Tatort in einer Archivaufnahme von 2012 | Foto: Neckarstadtblog
Der Tatort in einer Archivaufnahme von 2012 | Foto: Neckarstadtblog

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeipräsidiums Mannheim:

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde Haftbefehl gegen einen 29-Jährigen wegen Mordes in Tateinheit mit versuchter schwerer räuberischer Erpressung erlassen.

Der Mann steht im dringenden Verdacht, am Montagabend, gegen 22 Uhr, einen 48-jährigen Libanesen in dessen Lebensmittelgeschäft in der Mittelstraße im Stadtteil Neckarstadt überfallen und erstochen zu haben. Anschließend war der Verdächtige ohne Beute geflohen. Rund 30 Minuten nach der Tat wurde er unweit des Tatorts festgenommen. Ein Zeuge hatte die Fahnder über die Fluchtrichtung des Täters informiert.

Der 29-Jährige, der zum Zeitpunkt der Festnahme unter Alkoholeinwirkung stand, legte in seiner ersten Vernehmung ein Teilgeständnis ab.

Am Dienstagnachmittag wurde der Verdächtige dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Anschließend wurde der Mann, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Kriminal-kommissariats Mannheim dauern an.


Update:

Weitere Informationen:

Ruhe nach einer Razzia, die 2012 in allen umliegenden Betrieben stattgefunden hatte | Foto: Neckarstadtblog (Archiv)
Ruhe nach einer Razzia, die im Sommer 2012 in allen umliegenden Betrieben stattgefunden hatte. Der Schachmatt-Kiosk liegt 20 Schritte entfernt | Foto: Neckarstadtblog (Archiv)
Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Café COHRS, Buchbinderei Annette Schrimpf
Mannheim sagt Ja! (Kommende Veranstaltungen in 2019)

0 Kommentare zu “Haftbefehl wegen Mordes und versuchter räuberischer Erpressung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.