Freier Radeln in der Neckarstadt-West

Plakate weisen auf neue Verkehrsregelung in der Neckarstadt-West hin, wie hier letztes Jahr in der Draisstraße | Foto: Stadt Mannheim
Plakate weisen auf neue Verkehrsregelung in der Neckarstadt-West hin, wie hier letztes Jahr in der Draisstraße | Foto: Stadt Mannheim

Ab sofort kann auch in der Fröhlichstraße, Stockhornstraße, Pumpwerkstraße, Ackerstraße, Erlenstraße und Heustraße entgegen der Fahrtrichtung geradelt werden.

Mitteilung der Stadt Mannheim:

Im Rahmen des 21-Punkte-Programms für mehr Radverkehr setzte die Stadt Mannheim in diesem Jahr weitere Öffnungen von Einbahnstraßen für den Radverkehr in Gegenrichtung um. Die Öffnungen stellen – soweit es die rechtlichen Möglichkeiten nach den Vorschriften der StVO-Novelle 2009 zulassen – einen wichtigen Baustein zur Verdichtung des Radverkehrsnetzes dar. Bis 2014 wurden für Radler in der Neckarstadt-West acht Straßen geöffnet, weitere sechs kamen in diesem Jahr hinzu. Mit Plakaten macht die Stadtverwaltung Mannheim auf diese Änderung direkt vor Ort aufmerksam.

Plakat zur Öffnung der Einbahnstraßen für den Radverkehr | Plakat: Stadt Mannheim
Plakat zur Öffnung der Einbahnstraßen für den Radverkehr | Plakat: Stadt Mannheim

Positive Erfahrungen im Zusammenhang mit der Öffnung von Einbahnstraßen für Radfahrer liegen unter anderem in der Schwetzingerstadt/Oststadt, in Neckarau sowie in der Innenstadt und dem Jungbusch vor. In der Neckarstadt-West wurden in den vergangenen Jahren alle noch nicht freigegebenen Einbahnstraßen auf eine Öffnung für den Radverkehr in Gegenrichtung geprüft und geöffnet. Die zur Öffnung freigegebenen Einbahnstraßen wurden mit der entsprechenden Beschilderung für alle Verkehrsteilnehmer versehen.

Bis 2014 wurde die Öffnung in der Laurentiusstraße, Humboldtstraße, Alphornstraße, Langstraße, Zehntstraße, Elfenstraße, Gärtnerstraße und Draisstraße durchgeführt.

Dieses Jahr folgten die Öffnungen der Fröhlichstraße, Stockhornstraße, Pumpwerkstraße, Ackerstraße, Erlenstraße und der Heustraße.

Werbung
Spenden für unabhängigen Journalismus aus der Neckarstadt

Zum Beispiel ab 1 Euro monatlich.

Andere Möglichkeiten zu spenden findet Ihr hier.


Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:
Café Cohrs, Buchbinderei Annette Schrimpf

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden manuell freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Durch Abschicken des Formulars erteile ich die Genehmigung zur Veröffentlichung und Verarbeitung der eingegeben Daten. Weitere Informationen hierzu in unserer Datenschutzerklärung.