Auf Tour durch die Kultur in Neckarstadt-Ost

Alle zwei Jahre öffnet die Neckarstadt-Ost ihre Türen für Kulturbegeisterte | Foto: Neckarstadtblog
Alle zwei Jahre öffnet die Neckarstadt-Ost ihre Türen für Kulturbegeisterte | Foto: Neckarstadtblog

Am Wochenende, vom 23. bis 24. Juli, fand bereits zum achten Mal die beliebte Neckarstadt-Ost-Biennale statt.

Feierliche Eröffnung der KultTour 2016 war bereits am Vorabend im Jugendkulturzentrum FORUM | Foto: Ruth Fanderl
Feierliche Eröffnung der KultTour 2016 war bereits am Vorabend im Jugendkulturzentrum FORUM | Foto: Ruth Fanderl

An 30 mehr oder weniger bekannten Orten – zwischen Altem Messplatz und Grenadierstraße – konnten 110 Künstlerinnen und Künstler ihre Werke oder ihr Können präsentieren. Der Auftakt der unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz stehenden KultTour fand bereits tags zuvor am Freitag im Jugendkulturzentrum FORUM mit diversen Kunst-, Musik- und Theatereinlagen statt.

KultTour-Besucher wurden eingeladen den vielfältig ausgewählten Stationen von 1 bis 30 zu folgen. Den Anfang bildete die Alte Feuerwache unter anderem mit der Ausstellung der Lieblingsbilder von Mitgliedern des Bezirksverbands Bildender Künstler. Letzer Programmpunkt war am Samstag das Stadtteilfest Herzogenried (unsere Fotos davon).

Ausstellung der Lieblingsbilder von Mitgliedern des Bezirksverbands Bildender Künstler in der Alten Feuerwache | Foto: Ruth Fanderl
Ausstellung der Lieblingsbilder von Mitgliedern des Bezirksverbands Bildender Künstler in der Alten Feuerwache | Foto: Ruth Fanderl

Wer auf Kunst für die Ohren aus war, folgte dem Parcours in die Pozzistraße, wo beim Teamparcours neben Lesungen und Kunstaktionen die Böhmer Stadtmusikanten auftraten. Eine Gruppe, die mit viel Humor ihre Zuschauer erfreute.

Der Stadtteilspaziergang führte an diversen Ausstellungsorten, wie dem [kunst]PROJEKTE und dem Atelier Gegenwart Kunst vorbei. Wer dann eine Pause brauchte, hatte die Möglichkeit sich in der Kobellstraße beim „Kleinen Hoffest“ ein Bier zapfen zu lassen. Hier stellten die Anwohner des Hauses ihren Hinterhof und Walter Günderoth seine Atelierwohnung im Erdgeschoss zur Verfügung und wandelten sie für die KultTour in eine temporäre Kneipe um.

Wer generell eher auf Biergenuss als auf Kunst aus war, wurde im Hinterhof der Bürogemeinschaft LR66 bestens bedient, wo die Mieter der Gemeinschaftsbüros zu elektronischer Musik Craft Beer ausschenkten. Architekturbegeisterte hatten anschließend die Möglichkeit, dem Architekten Peter Bender bei einer Führung durch das goldene Gebäude zu folgen, welches von der Architektenkammer Baden-Württemberg mit dem Preis „Beispielhaftes Bauen 2007-2013“ ausgezeichnet wurde.

Modebegeisterte ließen sich anschließend nur ein paar Schritte weiter im schönen Hinterhofatelier der Hutmacherin Lili Seiler einen individuellen Hut anfertigen.

Der Samstagabend ließ sich im david zu den Rauminstallationen der Künstlerin roromo und tanzbaren Elektrobeats des frisch aus Frankreich zugezogenen DJs Che Boo ausklingen.

DJ Che Boo sorgte im david für die richtigen Beats | Foto: Ruth Fanderl
DJ Che Boo sorgte im david für die richtigen Beats | Foto: Ruth Fanderl

Die Stationen und Ausstellungen, waren so abwechslungsreich, dass für alle Sinne und Vorlieben etwas dabei war. Am Sonntag mussten die Besucherinnen und Besucher allerdings durch starke Regenschauer von Station zu Station huschen.

Die nächste Neckarstadt-Ost-Bienale der Kunst und Kultur wird wohl pünktlich 2018 wie jedes Mal wieder vom Verein KulturQuer QuerKultur und dem Quartiermanagement Herzogenried organisiert werden.

Weitere Fotos von der KultTour 2016:

Signierstunde mit den Illustratoren Tanja Jacobs und Mehrdad Zaeri im Uhland Atelier | Foto: Neckarstadtblog
Signierstunde mit den Illustratoren Tanja Jacobs und Mehrdad Zaeri im Uhland Atelier | Foto: Neckarstadtblog


Webseite: kulttour-mannheim.de

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden manuell freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Durch Abschicken des Formulars erteile ich die Genehmigung zur Veröffentlichung und Verarbeitung der eingegeben Daten. Weitere Informationen hierzu in unserer Datenschutzerklärung.