Aktuelles

Mit einem Handabdruck und eigenen Kunstwerken zeigen Kinder ihre Beteiligung

Auch im muslimischen Kindergarten Lâlezâr wurden die handgroßen Tonplatten modelliert, gestaltet. Dabei sind viele kleine Kunstwerke entstanden | Foto: Kindergarten Lâlezâr
Auch im muslimischen Kindergarten Lâlezâr wurden die handgroßen Tonplatten modelliert, gestaltet. Dabei sind viele kleine Kunstwerke entstanden | Foto: Kindergarten Lâlezâr

Mehr als 100 Kinder, Jugendliche und Eltern hinterlassen beim Beteiligungsverfahren zur Sanierung des Spielplatzes Ackerstraße ihre Spuren.

Mitteilung der Stadt Mannheim:

Der Kinderspielplatz Ackerstraße wird im Herbst 2016 saniert und damit als Gesamtanlage aufgewertet. Der Fachbereich Grünflächen und Umwelt führt die Sanierung in enger Zusammenarbeit mit dem Quartiermanagement Neckarstadt-West und dem Fachbereich Rat, Beteiligung und Wahlen durch. In einem breiten Beteiligungsverfahren waren im Sommer und Herbst 2015 Kinder, Jugendliche und Eltern an der Planung beteiligt. Der Planentwurf wurde im Februar 2016 mit den aktiven Kindern und Eltern abgestimmt und in verschiedenen Stadtteilgremien vorgestellt.

Wie lässt sich Bürgerbeteiligung sichtbar machen?

„Mit dabei waren Kinder und Jugendliche vom direkten Wohnumfeld, von der Hans-Zulliger-Schule, vom muslimischen Kindergarten Lâlezâr – Tulpengarten, vom städtischen Kinderhaus Kleine Riedstraße und vom Hort an der Neckarschule„, sagt die Projektleiterin Birgit Schreiber vom Fachbereich Rat, Beteiligung und Wahlen. „Dank des Integrationsfonds der Stadt Mannheim konnten wir nun wieder auf die Kinder und Jugendlichen zugehen“, so Emiliano Trujillo vom Projektteam Händedruck. „Bei dem Beteiligungsverfahren im letzten Jahr waren mehr als 100 Kinder, Jugendliche und Eltern dabei, da stellt sich die Frage: Wie lässt sich das sichtbar machen?“, ergänzt Jennifer Yeboah vom Projektteam. „Dabei kamen wir auf die Idee, von allen einen Handabdruck zu nehmen.“

Das Projektteam hat von Juni bis Juli mit den beteiligten Einrichtungen sowie Nutzern des Kinderspielplatzes handgroße Tonplatten modelliert und gestaltet. „Dabei sind mehr als 70 kleine Kunstwerke entstanden“, ergänzt Albert Huber vom Projektteam. „Sie werden in den Sommerferien in der Freizeitschule Neckarau frostsicher gebrannt, damit wir sie im Herbst gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen auf dem Spielplatz verlegen können.“

Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Café COHRS, Buchbinderei Annette Schrimpf
Mannheim sagt Ja! (Kommende Veranstaltungen in 2019)

0 Kommentare zu “Mit einem Handabdruck und eigenen Kunstwerken zeigen Kinder ihre Beteiligung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.