Klischees und Vorurteile gemeinsam überwinden

Die Tanzgruppe junger eritreischer Frauen begeisterte bereits in den letzten Jahren | Foto: Till Weber
Die Tanzgruppe junger eritreischer Frauen begeisterte bereits in den letzten Jahren | Foto: Till Weber

Dieses Jahr lädt der traditionell jeden Sommer stattfindende Afrikamarkt am Samstag, 17. Juni wieder zum Bummeln, Informieren, Diskutieren und Genießen auf dem Alten Messplatz ein. Um 11 Uhr geht es los.

Pressemitteilung des Eine Welt Forums Mannheim:

Die Vielfalt des afrikanischen Kontinents erleben

Neben zahlreichen Ständen mit afrikanischem Kunsthandwerk und kulinarischen Genüssen, bieten viele engagierte Vereine Informationen zu ihrer Arbeit sowie spannende Mitmachaktionen. Den engagierten Vereinen soll durch die Veranstaltung eine Plattform geboten werden, um ihre Arbeit bekannter zu machen und Besucher*innen ein differenziertes Bild des afrikanischen Kontinents, abseits der gängigen Klischees, näher zu bringen. Mit Info- und Aktionsständen sind dieses Jahr u.a. folgende Vereine und Initiativen beim Afrikamarkt vertreten: Ghana Union Mannheim-Ludwigshafen, Eritreischer Verein in Mannheim und Umgebung, Hilfe für Sansibar e.V., BeInCommunity, Der Zeitgeist Shareity e.V., Bahnhofshelfer, Asylcafé, Weltladen Mannheim und die STAY Hochschulgruppe Mannheim.

Highlight des diesjährigen Bühnenprogramms ist der Auftritt von Sunucraft Rhythm am Abend. Die Formation rund um Paco Niane ist der musikalischen Tradition Westafrikas verbunden und bringt neben der Djembe auch die Kora, eine Stegharfe aus Westafrika, auf die Bühne. Für Begeisterung haben bereits in den letzten Jahren die Tanzgruppe der Ghana-Union Mannheim-Ludwigshafen sowie der Chor des Vereins der kamerunischen Studierenden gesorgt, die auch dieses Jahr wieder dabei sind. Neu ist die Präsentation marokkanischer Kleidung bei einer Modenschau am späten Nachmittag.

Organisiert wird der Afrikamarkt durch das Eine-Welt-Forum Mannheim e.V. im Rahmen der diesjährigen Afrikatage (www.afrikatage.de). In dem Netzwerk sind mehr als 20 Vereine und Organisationen aus Mannheim zusammen geschlossen, die sich für mehr globale Gerechtigkeit engagieren.

Samstag, 17.6.,  11 – 22 Uhr
Alter Messplatz, Neckarstadt


Einer der auf dem Alten Messplatz vertretenen Vereine hat uns eine eigene Pressemitteilung zukommen lassen, in der er über seine Ziele, Projekte und eine aktuelle Kampagne Auskunft gibt.

Pressemitteilung von Der Zeitgeist ShareITY e.V.:

„Die offene Gesellschaft“ auf den Afrikatagen in Mannheim

Im Rahmen der 24. Afrikatage HD/MA findet am Sa., 17.06., der traditionelle Afrikamarkt statt, bei dem in diesem Jahr auch Der Zeitgeist ShareITY e.V. dabei ist. Am Infostand können interessierte Bürger und Bürgerinnen mehr über die Vereinsarbeit und aktuellen bzw. zukünftigen Projekte erfahren.
Die Vereinsvorsitzende Frau Patricia Okello und ihr Team werden über das deutschlandweit einzigartige Projekt samo.fa berichten, bei dem Der Zeitgeist ShareITY e.V. zusammen mit 30 weiteren lokalen Partnern des Trägers Bundesverband NEMO versucht, die Erfahrungen, Fähigkeiten und Engagement von Menschen mit eigener Migrationsgeschichte in die lokale Netzwerke der Arbeit für und mit Flüchtlingen einzubringen.

Außerdem können Interessierte mehr über das KoMo Stadt-Projekt erfahren. Mit diesem Projekt versucht der Verein, den geflüchteten Menschen mit guter Aufenthaltsperspektive eine praxisnahe erste Hilfestellung in Form von Stadtplänen zu geben. Im Vordergrund stehen dabei besonders schützenswerte Gruppen, die mit Themen konfrontiert werden, die in den Herkunftsländern zum Teil sehr stark schambesetzt und tabuisiert sind wie z. B. Homosexualität.

Nicht zuletzt werden Unterschriften für eine bundesweite Kampagne gesammelt, die Frau Okello und ihrem Team besonders am Herzen liegt. Die Kampagne „Hier lebe ich, hier wähle ich“ wirbt für das kommunale Wahlrecht für Menschen ohne deutsche Staatsangehörigkeit.

Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Im Rahmen der Aktion Tag der offenen Gesellschaft, die bundesweit auch am 17.06. stattfindet, wird eine offene Tafel gedeckt und aufgerufen, für die Demokratie und das friedliche Miteinander einzutreten.
Weitere Informationen: www.derzeitgeist-prologzivilegesellschaft.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.