Aktuelles Nachbarschaft Stadtentwicklung

Jugendkulturzentrum Forum nach Haushaltsentwurf der Stadt in Sorge

In einem offenen Brief an seinen Unterstützerkreis äußert sich das Jugendkulturzentrum Forum zu dem von der Verwaltung vorgesehenen Budget für die kommenden zwei Jahre.

Die #kloli-Kampagne | Quelle: Jugendkulturzentrum forum
Die #kloli-Kampagne | Quelle: Jugendkulturzentrum forum

Die Mittelzuteilungen, die der Haushaltsentwurf der Stadtverwaltung vorsieht, käme dem offenen Brief zufolge „sukzessiven Kürzungen“ gleich und könnte einzelne Projekte/Initiativen des Stadtjugendrings wie das Forum und den Internationalen Mädchentreff konkret gefährden. Der von der Stadt vorgelegte Entwurf bedeutet nicht, dass das Forum geschlossen werden soll oder muss. Dennoch stellt der aktuelle Entwurf des Haushalts für die Forums-Leitung eine Enttäuschung dar, weil er aus ihrer Sicht eine Verschlechterung der Arbeitsbedingungen bedeutet. Schon im Sommer diesen Jahres hatte das Forum auf seine prekäre Lage hingewiesen und eine Kampagne unter dem Hashtag #kloli (WebseiteInstagram / Facebook) gestartet.

Das Forum ruft daher kurzfristig zur Unterstützung auf und schlägt dazu mehrere Möglichkeiten vor (siehe Infobox unten).

Ein niedrigschwelliger Weg, dem Forum zu helfen, ist der Mannheimer Beteiligungshaushalt, bei dem man noch bis zum 13. Oktober abstimmen kann. Einer der zur Abstimmung stehenden Vorschläge auf dem Portal der Stadt Mannheim trägt sogar explizit den Titel  „Jugendkulturzentrum forum nachhaltig sichern und zukunftsfähig ausstatten“.

Dort heißt es u.a.:

Im forum treffen sich junge Menschen aus den unterschiedlichsten Zusammenhängen. Soziale Grenzen werden hier abgebaut und überwunden, freiheitlicher und demokratischer Diskurs gepflegt und geschützt. Im forum wird darum gerungen und gekämpft, sich konstruktiv mit den gesellschaftlichen Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft auseinanderzusetzen. Hier werde Fragen gestellt und Antworten gesucht. Klimawandel und Klimaschutz sind genau so drängende Fragen wie Chancengleichheit der Geschlechter, konsumkritische und alternative ökonomische Konzepte u.v.m. Das forum gibt jungen Menschen den Raum, um sich an den Problemstellungen ihrer Zeit auszuprobieren – individuell und in der Gruppe, ohne dass der soziale Status eine Rolle spielt.

Der offene Brief vom 2. Oktober 2019 im Wortlaut:

Liebe Initiative, Gruppe, liebe Partnerinnen und Partner, liebe Freundinnen und Freunde,

wir haben Dich / Euch ja schon vor einiger Zeit über die bedrohliche Finanzlage des forums informiert — #kloli

Leider ist die Situation des forums und des Stadtjugendrings nach der gestrigen Haushaltsrede von OB Kurz aber noch schlimmer als erwartet.

Dass keine unserer Forderungen an irgendeiner Stelle berücksichtigt wurden, hatten wir schon befürchtet. Dass aber ab 2020 auch die bisherige Dynamisierung der Zuschüsse für die Geschäftsstelle, das forum und den Mädchentreff in Höhe von 2,3 % auch noch gestrichen wurde, kommt sogar einer sukzessiven Kürzung gleich.

Es ist ernst. Daher brauchen wir Deine / Eure Solidarität! Bitte helft uns!

Wie kannst Du uns unterstützen, damit es das forum auch in Zukunft als Ort für Euch, für Eure Treffen, für Eure Veranstaltungen geben kann?

1. Möglichkeit – Planungstreffen: auch wenn es sehr kurzfristig ist:

Wenn Du Zeit hast, komm heute Abend um 18 Uhr zur Strategiesitzung ins forum, damit wir gemeinsam die weiteren Schritte planen können – viel Zeit bis zu den Haushaltsberatungen bleibt uns nicht!

2. Möglichkeit – Beteiligungshaushalt:

Gib Deine Stimme ab – für die Anträge von SJR und forum im Beteiligungshaushalt. Wenn wir hier viel Solidarität erfahren, ist das ein wichtiges Signal an die Politik:

  1. Bus für die Jugendarbeit (von Andreas Lindemann):
    https://www.mannheim-gemeinsam-gestalten.de/dialoge/beteiligungshaushalt-2019/bus-fuer-die-jugendarbeit
  2. Musikkompetenzzentrum forum (von Daniel Schwarz):
    https://www.mannheim-gemeinsam-gestalten.de/dialoge/beteiligungshaushalt-2019/musikkompetenzzentrum-forum
  3. Jugendkulturzentrum forum nachhaltig sichern und zukunftsfähig ausstatten (von Lebmug):
    https://www.mannheim-gemeinsam-gestalten.de/dialoge/beteiligungshaushalt-2019/jugendkulturzentrum-forum-nachhaltig-sichern-und-zukunftsfaehig

Du musst Dich kurz (auch mit Pseudonym) registrieren und dann allen drei Anträgen bitte Deine Stimme geben.

3. Möglichkeit:

Gehe in die Bürgersprechstunde von OB Kurz und berichte davon, wie wichtig das forum als Ort und als Kooperationspartner für Deine Gruppe ist und welche Bedeutung das forum für Dich als demokratischer Freiraum hat.

Bürgersprechstunde

Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz bietet regelmäßige Bürgersprechstunden in den Mannheimer Stadtteilen an. In den Sprechstunden haben interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, persönliche Anliegen oder Anregungen direkt mit dem Oberbürgermeister zu besprechen.

Die nächste Sprechstunde findet am 17. Oktober 2019 von 15:30 bis 18:00 Uhr in der Freizeitstätte des Bürgervereins Vogelstang, Freiberger Ring 12, 68309 Mannheim statt.

Die erste Stunde ist jeweils für kurzentschlossene Bürgerinnen und Bürger reserviert. Hier kann jeder spontan vorbei kommen. Für die Sprechzeiten danach ist eine Terminvereinbarung erforderlich.

Bei Interesse können Sie sich im Bürgerbüro täglich in der Zeit von 9 – 12 Uhr unter der Rufnummer 293-2931 oder per E-Mail: buergerbuero@mannheim.de melden.

4. Möglichkeit

Sprich andere politische Vertreter aus der Politik an. Der Gemeinderat ist die Instanz, die uns jetzt noch helfen kann. Die Gemeinderätinnen und Gemeinderäte können diesen akut existenzbedrohenden Haushaltsentwurf der Verwaltung zu Gunsten von forum und SJR noch ändern.

5. Möglichkeit

Sei gerne kreativ – ab jetzt hilft uns jede Form der Unterstützung!

6. Möglichkeit

Teile bitte diese Mail in Deinen Netzwerken, Strukturen und über soziale Medien.

VIELEN DANK FÜR DEINE SOLIDARITÄT!

"Jugendkulturzentrum forum nachhaltig sichern und zukunftsfähig ausstatten" wünscht sich ein Vorschlag im 2019er Beteiligungshaushalt
„Jugendkulturzentrum forum nachhaltig sichern und zukunftsfähig ausstatten“ wünscht sich ein Vorschlag im 2019er Beteiligungshaushalt
Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Café COHRS, Buchbinderei Annette Schrimpf
Mannheim sagt Ja! (Kommende Veranstaltungen in 2019)

Werbung
Hannibal im Ländle – Rechte Schattennetzwerke in Polizei und Bundeswehr, Referentin: taz-Reporterin Christina Schmidt Mittwoch, 23. Oktober 2019 um 19 Uhr Veranstaltungsort: Eintanzhaus in G 4,4, Mannheim

0 Kommentare zu “Jugendkulturzentrum Forum nach Haushaltsentwurf der Stadt in Sorge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.