Werbung

Aktuelles

Mit Design zu mehr Aufenthaltsqualität auf dem Neumarkt?

Die Lokale Stadterneuerung hinterlässt weiter Spuren auf dem Neumarkt. Auf der ehemaligen Parkfläche wurden schwarz-weiße Quadrate in Flaggenoptik aufgetragen.

Werbung

Pressemitteilung der MWS Projektentwicklungsgesellschaft mbH:

Flaggen für den Neumarkt – Einzigartig wie die Neckarstadt- West

Der Neumarkt erstrahlt seit letzter Woche in schwarz-weißer Flaggenoptik. Die Gestaltung des Bodens ist eine Maßnahme im Rahmen der Umgestaltung des Neumarkts auf Initiative der Lokalen Stadterneuerung (LOS).

Für das Gestaltungskonzept der Fläche wurde bereits im Sommer ein Mini-Wettbewerb mit lokalen Künstlern durchgeführt. Die AnwohnerInnen hatten daraufhin vor Ort die Möglichkeit mit Stimmzetteln ihren Favoriten zu wählen. Der Entwurf von Raum Mannheim erhielt die meisten Stimmen und wurde nun umgesetzt.

„Wir freuen uns, dass trotz der Wetterverhältnisse noch in diesem Jahr die Bodenmarkierung aufgetragen werden konnte“, sagt Natalie Papadopoulos, Referentin für LOS bei der MWSP.

Umgestaltung Neumarkt

Um die Aufenthaltsqualität zu steigern und dabei neue Nutzungsmöglichkeiten für die BewohnerInnen des Stadtteils zu schaffen, wird der Neumarkt umgestaltet. Der Entwurf aus einem in 2018 durchgeführten Wettbewerb soll das Nutzungsangebot optimieren, um einen qualitativen Mehrwert zu erzielen. Nachdem im Sommer bereits ein Teil der Parkplätze vor der Neckarschule in die Dammstraße verlagert und damit der Neumarkt erweitert wurde, grenzen Pflanzenkübel, die im Rahmen der Garten AG der Neckarschule mit Wildblumen bepflanzt wurden, die neue Platzfläche ab. In diesem Zuge wurde auch die Lutherstraße vor dem Bürgerhaus Neckarstadt-West für den Autoverkehr gesperrt, um auch am anderen Ende des Neumarkts eine neue Platzqualität zu schaffen. Für die nächsten Maßnahmen im kommenden Jahr, wie bspw. ein Projektpavillon, laufen bereits die vorbereitenden Planungen.

Hintergrund: Gestaltungskonzept Raum Mannheim (RM)
„Die Neckarstadt-West als Ort der Vielfalt – fiktive Flaggen als Symbol für multikulturelles Zusammenleben“

von Thomas Wolf (RM).

Die Neckarstadt-West ist ein Viertel, das durch seine Vielfalt geprägt ist: Menschen aus über 160 Nationen leben hier zusammen. Dies war der Ausgangspunkt für den vorliegenden Entwurf. Die geometrischen Formen und die Aufteilung in Rechtecke erinnern an Flaggen. Markante Elemente aus den 160 Nationalflaggen werden benutzt, deren Formen abstrahiert und daraus neue, fiktive Flaggen entwickelt. Diese sollen die Vielfalt der Neckarstadt-West widerspiegeln und zugleich die Verschmelzung der verschiedenen kulturellen Erfahrungsschätze zu einem gemeinsamen Lebensmittelpunkt zeigen. Bei dem Entwurf wurde bewusst auf Farben oder verspielte Formen verzichtet. Durch den Kiosk, die große Wiese, den Spielplatz, die angrenzenden Büdchen und Restaurants ist der Neumarkt ohnehin schon sehr bunt. Ziel war es, hierzu einen Kontrast zu schaffen, der auffällt, aus der Ferne sowie von nahem visuell spannend ist, sich aber dennoch gut in die bestehende Struktur einbinden lässt.

Werbung
Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

0 Kommentare zu “Mit Design zu mehr Aufenthaltsqualität auf dem Neumarkt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.