Werbung
1.900 bezahlbare Wohnungen mit mindestens 33% günstigeren Mieten als im vergleichbaren Wohnungsneubau. WOhnraumförderung und Quote machen's möglich.
Aktuelles

Testen und Beten: Fastenmonat Ramadan unter Pandemiebedingungen

yavuz sultan selim moschee mannheim 2019 hubert berberich 1142x775 - Testen und Beten: Fastenmonat Ramadan unter Pandemiebedingungen
Die Yavuz Sultan Selim Moschee am Luisenring | Foto: Hubert Berberich (CC BY-SA 3.0)

Stadt Mannheim und Arbeitskreis der Islamischen Gemeinden in Mannheim (AKIG-Mannheim): „Gläubige sollen sich vor dem Moscheebesuch testen lassen“.

Werbung
spenden mobil banner 750x250 - Testen und Beten: Fastenmonat Ramadan unter Pandemiebedingungen

Zu Beginn des muslimischen Fastenmonats Ramadan erklärt der Arbeitskreis der Islamischen Gemeinden, dass sich Gläubige vor dem Moscheebesuch auf Covid1-9 testen lassen sollen. Die Stadt Mannheim unterstützt diese Initiative ausdrücklich; aktuell bieten über 30 dezentrale Testzentren im Stadtgebiet – teilweise ohne vorherige Terminanmeldung – einen kostenfreien Covid-19-Schnelltest an (siehe unten).

Testangebote in Moscheen

Darüber hinaus werden in zahlreichen Moscheen Testangebote vor den Abendgebeten geschaffen. Bereits seit einigen Wochen gibt es kostenfreie Testmöglichkeiten vor dem Freitagsgebet, beispielweise an der Yavuz Sultan Selim Moschee oder auf der Hochstätt. Diese Testungen werden regelmäßig und gut angenommen. Wer einen aktuellen Test hat, kann dies digital oder mittels einer ausgedruckten Bescheinigung nachweisen. Die Mitglieder des AKIG wollen dies nun auch für die Abendgebete im Fastenmonat Ramadan ausweiten. „Der Schutz unserer Gemeindemitglieder ist für uns wichtig, mit dem freiwilligen Testen schützen wir uns und andere vor unerkannten Infektionen,“ so Khalil Khalil, Sekretär des AKIG.

„Testen ist keine Garantie, kann aber vor unerkannten Infektionen schützen und ist damit neben dem Einhalten der AHA-L-Regeln ein wichtiger Baustein im Rahmen der Pandemie-Bekämpfung. Deswegen begrüße ich die AKIG-Initiative, den Besuch des Abendgebetes mit dem Nachweis eines negativen Schnelltests zu verbinden. Damit leisten die Mannheimer Muslim*innen einen wichtigen Beitrag, für den ich dankbar bin,“ so Oberbürgermeister Dr. Kurz, der diesen Dank mit den besten Wünschen zum Beginn des Fastenmonats Ramadan verband.

Unter folgendem Link findet sich eine städtische Karte mit den aktuellen Standorten der Testzentren:
www.gis-mannheim.de/­mannheim/index.php?service=­testzentren_mapping.

Quelle: Pressemitteilung der Stadt Mannheim

Werbung
werben in der neckarstadt orange - Testen und Beten: Fastenmonat Ramadan unter Pandemiebedingungen
Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Werbung