Werbung
GBG Förderpreis 2020
Aktuelles

Dreiste Betrugsmasche mit Prepaid-Handykarten

Meldung des Polizeipräsidiums Mannheim:

Einem dreisten Betrug fiel am späten Mittwochabend eine 25-jährige Angestellte eines Lebensmittelmarkts in der Neckarstadt zum Opfer.

Kurz vor 22:00 Uhr klingelte in der Filiale, in welcher die Frau beschäftigt ist, das Telefon. Ein Unbekannter gab sich als Mitarbeiter von E-Plus aus und forderte die Kassiererin auf, etliche Prepaid-Karten zu aktivieren und ihm die dazugehörigen Cash-Codes zu übermitteln. Als Grund gab der Mann an, dass der Markt, in dem die Frau arbeitet, neue Prepaid-Karten zugeteilt bekäme und die „alten“ Karten zu diesem Zweck deaktiviert werden müssten.

Insgesamt aktivierte die Angestellte Prepaid-Karten im Wert von 1.050 Euro. Nachdem sie sich ihrer Chefin offenbart hatte, erstatteten die beiden Frauen Anzeige beim Polizeirevier in der Waldhofstraße.

Werbung
Werbung
Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Werbung