Aktuelles Nachbarschaft Termine

Ja, die Neckarstadt heißt Flüchtlinge willkommen!

Die Neckarstadt sagt JA | Foto: Strickt Dagegen - Bunt Statt Grau
Die Neckarstadt sagt JA | Foto: Strickt Dagegen – Bunt Statt Grau

Anlässlich des Aktionstages „Mannheim sagt Ja!“ haben wir relativ spontan verschiedene Organisationen und Initiativen vor allem aus der Neckarstadt-West gefragt, warum sie Flüchtlinge in unserem Quartier willkommen heißen. Wir haben ganz viele vergessen, das ist uns bewusst. Wer also sein Statement hier noch abgeben möchte, ist herzlich aufgerufen, eine E-Mail an unsere Redaktionsadresse zu senden, wir werden das dann ergänzen.

Werbung

Hier nun also die mal politischer, mal persönlicheren Statements aus unserer Neckarstadt:

Quartierpaten Neckarstadt:

Wir finden, dass jeder Mensch ein Recht auf ein friedliches Dasein, auf ein Leben ohne Hunger, auf Bildung und auf freie Meinungsäußerung hat. Wenn man etwas davon im eigenen Land nicht finden kann, muss man sich ein anderes Land suchen dürfen. Die Welt gehört uns allen! Wenn man sich vor Augen hält, in welchem Überfluss wir leben, sollte es selbstverständlich sein, Flüchtlinge willkommen zu heißen!

Max-Joseph-Straßenfest-Ini:

Seit über 20 Jahren feiern wir einmal im Jahr in der Max-Joseph-Straße unser Straßenfest und werben für ein friedvolles Miteinander der verschiedenen Kulturen in unserer Stadt. Das Zusammensein mit Menschen unterschiedlichster Herkunft ist für uns eine unschätzbare Bereicherung unseres Lebens. Von Anfang an lautete daher unser Motto: „Vielfalt statt Einfalt!“

Kiez-Brunch-Team:

Kiez Brunch steht für Vielfalt auf dem Teller und in der Gesellschaft!

Unser Team und unsere Gäste haben ihre Wurzeln in unterschiedlichsten Ländern der Welt (und das ist auch gut so!). Auch davon lebt unsere Veranstaltung und wird dafür geschätzt. Wir wollen eine offene Gesellschaft, die Toleranz nicht nur fordert, sondern auch lebt, deshalb sagen auch wir JA!

Quartiermanagement Herzogenried:

Flüchtlinge sind im Herzogenried willkommen, weil das Zusammenleben der unterschiedlichsten Kulturen hier bestens funktioniert.
In der Großwohnraumsiedlung Herzogenried leben fast 9000 Menschem aus 127 verschiedenen Herkunftsländern, davon über 57% mit Migrationshintergrund auf engem Raum friedlich und in gegenseitiger Achtung miteinander.
Darauf können wir stolz sein.

COMMUNITYartCENTERmannheim:

Mehr oder weniger alle Flüchtlingsgeschichten, europäische, arabische, afrikanische, früher oder heute, wiederholen sich.

Menschen werden verfolgt und erleben fürchterliche Gräueltaten, aus den sich immer wiederholenden Gründen: einer bestimmten Religionsausübung, ethnischer Zugehörigkeit, sexueller Orientierung…

Damit sich Abwehr und Ablehnung gegenüber Flüchtenden nicht wiederholen, sondern ein Lernen aus der Vergangenheit und Chancen auf Zusammengehörigkeit und ein friedliches Zusammenleben entwickeln, brauchen wir gemeinsame Räume der Verarbeitung und der Empathiebildung.

Diese Räume wollen wir Künstler und Künstlerinnen des COMMUNITYartCENTERmannheim herstellen und ausfüllen und Flüchtlinge aus allen Weltteilen darin willkommen heißen und daran teilhaben lassen.

PLUS, die Psychologische Lesben- und Schwulenberatung Rhein-Neckar e.V.:

PLUS, die Psychologische Lesben- und Schwulenberatung Rhein-Neckar e.V. heißt Flüchtlinge herzlich willkommen, weil wir auch weiterhin eine vielfältige und lebendige Neckarstadt wollen. PLUS unterstützt gerne Menschen, die aufgrund ihrer geschlechtlichen oder sexuellen Identität fliehen mussten. Alle Menschen, die zu uns kommen, öffnen unseren Blick auf die Welt und lassen neue Perspektiven denkbar werden.

Strickt Dagegen-Bunt Statt Grau:

Ich häkel JA!

Ich bin ja eigentlich kein Mensch der großen Worte aber dieses Wort, in diesem Zusammenhang, kann garnicht groß genug und bunt genug da draußen prangen,  wenn es nach mir ginge.

Man kann nicht immer dagegen sein, und wenn eine Aktion sich die Mühe macht, eine positive Formulierung zu ihrem Wahlspruch zu erklären, bin auch ich ein JAsager/häkler!

Für Flüchtlinge in Mannheim! Weil ich mir wünsche, dass die Vielfalt hier erhalten bleibt. Das ist es, was das Bunt meiner Welt ausmacht: die Menschen um mich, so individuell und immer wieder beindruckend, faszinierend!

Nicht nur Wolle kann bunt sein, die Welt ist es, bunt und vielfältig und so liebe ich sie!

Quartiermanagement Neckarstadt-West:

Kein Rechtspopulismus auf Kosten von Flüchtlingen

Die Neckarstadt-West ist seit vielen Jahren für viele Verfolgte der Stadtteil, der ihn zum ersten Möglichkeit bietet, ihr Leben neu zu ordnen. Die Lebensgeschichten dieser Menschen ist häufig gekennzeichnet durch Verfolgung, Diskriminierung und Angst. Im Sinne der Menschenrechte sind wir als Gesellschaft dazu verpflichtet, diesen Menschen Zuflucht zu gewähren und gegen Rechtspopulisten und Demagogen, die die Not dieser Menschen für sich selbst instrumentalisieren wollen, entgegenzutreten.

In den vergangenen Monaten haben immer wieder rechtsextremistische Parteien versucht in unserem Stadtteil Hass und Angst zu sehen. Stets haben die Neckarstädter bewiesen, dass Rechtspopulismus in unserem Quartier keinen Platz hat. Auch ich sage „Für Vielfalt statt Hass und Angst“

 Bezirksbeirat Neckarstadt-West:

Der Bezirksbeirat Neckarstadt-West sagt mit Ausnahme des AfD-Mitglieds „Ja! Für Vielfalt und Toleranz statt Hass und Angst!“ und unterstützt damit die stadtweite Initiative „Mannheim sagt Ja! Flüchtlinge willkommen!“. […] Der Bezirksbeirat Neckarstadt-West begrüßt die Aktion – sie hilft, einer fremdenfeindlichen Stimmung im Stadtbezirk vorzubeugen und über die Lage der Flüchtlinge vorurteilsfrei zu informieren. […] (Anm. d. Red.: Text wurde etwas gekürzt. Der ganze Beitrag erschien hier bereits am 9. Januar)

 Bezirksbeirat Neckarstadt-Ost:

Die BezirksbeiräteInnen der FDP, Bündnis 90/Die Grünen, die Linken und SPD der Neckarstadt-Ost, unterstützen die Bewegung „Sagt Ja! Flüchtlinge willkommen!“
(Anm. d. Red.: Text wurde gekürzt. Die Bezirksbeiräte aus Neckarstadt-Ost haben sich dem Wortlaut der Kollegen aus dem Westen im großen und ganzen angeschlossen; siehe Verlinkung oben.)

Diakonie Mannheim Kinderkaufhaus:

 Im Kinderkaufhaus und in der Diakoniekirche stehen die Türen offen. Für Gäste
ganz unabhängig von ihrer Herkunft oder Religion. Wir freuen uns auf die
Menschen und die Begegnung mit ihnen.

 

Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

0 Kommentare zu “Ja, die Neckarstadt heißt Flüchtlinge willkommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.