Mannheim sagt Ja!

Bild: Mannheim sagt Ja!
Bild: Mannheim sagt Ja!

Am Samstag findet in Mannheim und großen Teilen auch in der Neckarstadt  der Aktionstag „Mannheim sagt Ja!“ statt. Vom Ehrenhof wandert der Demonstrationszug die Breite Straße entlang zum Alten Messplatz, wo eine Kundgebung, Musik und Verpflegung geplant sind. Organisiert wird der Aktionstag überparteilich von Marianne Bade, Petar Drakul, Gerhard Fontagnier, Holger Keck, Uwe Moravec, Rebekka Schmitt-Illert und Dr. Angela Wendt. Das Kulturfest im Capitol richten Thorsten Riehle und Markus Sprengler aus.

Viel wurde zu dieser Veranstaltung schon debattiert. Leider ging es vor allem auf Nebenschauplätzen um die Unterstützerliste, die politischen Lager wurden gezielt gegeneinander aufgehetzt und die Mannheimer CDU-Spitze lies sich davon ins Boxhorn jagen. Nicht so in der Neckarstadt oder anderen Stadtteilen, wo es ein geschlossenes Votum aller demokratischen Parteien gegen Ausgrenzung und Diskriminierung  gab.

Am ausführlichsten und neutralsten hat Johannes Paesler in seinem Neckarstadt-Blog alles, was es im Vorfeld zu dieser Aktion aus dem Herzen Mannheims zu wissen gibt, zusammengefasst. Wer also gar nicht weiß, worum es hier eigentlich geht, kann das dort in einem Rutsch nachlesen.

Überrascht hat mich ein Text, der heute auf der Webseite des AK Antifa erschienen ist. In dieser ganzen Debatte ging es die ganze Zeit nur darum, dass sich die Initiatoren von Gruppen des linken Spektrums aus fadenscheinigen Gründen distanzieren sollten.  Die Mannheimer Antifa dreht den Spieß einmal herum und erklärt, warum sie sich überhaupt bereit erklärt, mit Politikern der Parteien mitzulaufen, die seit Jahren maßgeblich gegen Flüchtlinge entschieden und regiert haben. Man muss nicht in allem ihrer Meinung sein, um zu merken, dass es eben immer zwei Seiten einer Medaille  gibt.

Beim Bermudafunk konnte man heute einige O-Töne von der Pressekonferenz zu „Mannheim sagt Ja!“ hören. Es gibt den 2:45-Minuten-Ausschnitt auch im Netz (siehe Link).

Die drei jungen Künstler | Foto: Mannheim sagt Ja!
Die drei jungen Künstler | Foto: Mannheim sagt Ja!

Am Tag der Konferenz wurde zudem der offizielle „Mannheim sagt Ja!“-Song vorgestellt:

Drei coole Jungs haben sich spontan zusammengetan und innerhalb von nur 3 Tagen (und Nächten) einen Song für Mannheim sagt Ja! geschrieben, einen Beat gesucht, gesungen, gesprochen und geschnitten. Wir sagen danke und freuen uns, die Jungs auf der LKW-Bühne auf dem Alten Messplatz und im Capitol begrüßen zu dürfen! Dort werden die Jungs Ihr Werk live vorstellen! […] Danke für die schöne Überraschung an die drei Jungs, Jeremy alias Jay Ryze, Servet alias San Tell und Ali-Can!


Lageplan:

Ein Lageplan zur Orientierung auf dem Alten Messplatz. Klicken zum Vergrößern! | Bild: Mannheim sagt Ja!
Ein Lageplan zur Orientierung auf dem Alten Messplatz. Klicken zum Vergrößern! | Bild: Mannheim sagt Ja!

Das Platzhaus sowie die Alte Feuerwache stellen den Teilnehmern ihre Toiletten zur Verfügung.

Demoparade am 17. Januar 2015
Sammelort und Start: Schlosshof 14:00 Uhr
Kundgebung: Alter Messplatz 15:00 Uhr
Kulturfest: mit Live-Musik im Capitol ab 16:00 Uhr


Nachtrag:

Sondersendung RNF-Spezial zu „Mannheim sagt Ja!“

Auch das RNF wird vor Ort sein und aktuell berichten. Wer zeitnah informiert bleiben möchte, kann uns auf Facebook und Twittern folgen oder uns auf unserer Homepage besuchen. Ebenso geht ein RNF-Spezial auf Sendung, in dem wir die Ereignisse zusammenfassen, einordnen und Ausschnitte aus den wichtigsten Reden zeigen.

Die Ausstrahlungstermine für das RNF-Spezial sind:
Samstag: 19.30 Uhr, 22.30 Uhr
Sonntag: 0.30 Uhr, 15.00 Uhr, 21.30 Uhr

Werbung

Spenden für unabhängigen Journalismus aus der Neckarstadt

Zum Beispiel ab 1 Euro monatlich.

Andere Möglichkeiten zu spenden findet Ihr hier.


Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Café Cohrs, Buchbinderei Annette Schrimpf

Kommende Veranstaltungen in 2019 von Mannheim sagt Ja! e.V.

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden manuell freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Durch Abschicken des Formulars erteile ich die Genehmigung zur Veröffentlichung und Verarbeitung der eingegeben Daten. Weitere Informationen hierzu in unserer Datenschutzerklärung.