Fotostrecke vom Lebendigen Neckar 2015

Von der Treppe zum Collinisteg wirkte das Fest am Neckarufer fast ein wenig versteckt | Foto: Neckarstadtblog
Von der Treppe zum Collinisteg wirkte das Fest am Neckarufer fast ein wenig versteckt | Foto: Neckarstadtblog

Entlang des Neckars war es vergangenen Sonntag besonders lebendig. Leider reichte es an diesem nieseligen Nachmittag nur für einen kurzen Spaziergang mit der Kamera, doch wir konnten dennoch einige Eindrücke für Euch aufnehmen und sind sogar dem Oberbürgermeister über den Weg gelaufen

(i) Zum Vergrößern die Bilder anklicken oder auf Smartphones doppelt antippen.

Alle Fotos: Neckarstadtblog


Mitteilung der Stadt Mannheim:

Der überregionale Aktionstag „Lebendiger Neckar“ lockte auch in Mannheim wieder an die beiden Neckaruferseiten zwischen Kurpfalzbrücke und Collini-Steg. Über 20 Sportvereine aus den verschiedensten Sportrichtungen präsentieren sich am Aktionstag – insgesamt waren 40 Institutionen mit ihren Angeboten vertreten. Dabei wurden unterschiedlichste Mitmachaktionen aus den Bereichen Umwelt, Kultur, Musik und Sport und ein buntes Rahmenprogramm angeboten.

„Der Lebendige Neckar ist ein überregionales Großereignis und lädt jedes Jahr als etablierte Veranstaltung entlang des Neckars zum aktiv werden und Erholen am Fluss ein. Bei der Programmgestaltung geben sich die neun Städte und Gemeinden von Mannheim bis nach Eberbach besonders viel Mühe“, so Sportbürgermeister Lothar Quast. „Mich freut es besonders, dass wir hier in Mannheim solch ein vielfältiges Programm präsentieren können“, so Quast weiter. Auf beiden Neckarseiten konnten sich die Gäste beispielsweise bei Fitnesstests, einem Volleyballgeschwindigkeitsmesser, Handballstationen und bei einem Longboardverleih sportlich betätigen. Zudem führten die Akteure vor Ort auch Shows, wie den Lake Jump Contest, das Höhenabseilen, Longboardstunts, oder dem Rollderderby-Turnier vor.

Für die kleinen Gäste sorgte ein Mitmachzirkus, verschiedenste Bastel- und Malaktionen und Kinderschminken für gute Laune. Die Kunstschule HOFatelier bot zudem eine spezielle Malaktion zum Thema „Neckar im Bild“ an.

„Es ist unser Ziel, die Menschen an den Fluss zu locken. Von hier bekommen sie einen ganz anderen Blick auf die Stadt. Trotzdem soll aus dem Aktionstag keine Massenveranstaltung werden“, betonte der Bürgermeister. „Ursprünglich war es eine Aktion aus dem lokalen Agenda Büro. Die Idee hinter dem Tag ist vor allem, dass sich die Menschen hier im Einklang mit dem Naturschutz bewegen“, erklärte Quast weiter.

Neben der Wasserförderschnecke des städtischen Eigenbetriebs Stadtentwässerung waren zahlreiche Institutionen wie die UNICEF Arbeitsgruppe Mannheim/Ludwigshafen oder beispielsweise die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald mit ihren Informationen und Aktionen an den Neckarufern zu finden. Die Projektgruppe „Radjubiläum 2017“ machte mit einer Carrera-Bahn, die mit dem Fahrrad angetrieben wird, auf das große Jubiläumsjahr der Laufmaschine von Karl Drais aufmerksam.

Die Stempelstation des AOK-Radsonntags war, wie das Mannheimer Agenda Diplom, ebenfalls ein beliebter Anlaufpunkt. Das Mannheimer Agenda Diplom ist ein Sammelheft für Mitmachaktionen für Kinder von acht bis zwölf Jahren. Dabei sollen Kinder durch den verantwortungsvollen Umgang mit Umwelt und Mitmenschen den Begriff der Nachhaltigkeit erlernen.

Abgerundet wurde der Tag vom bunten Bühnenprogramm, das von Mannheimer Bands wie Fatma2Soul, Alien Anatomy, Lektronyce sowie Adrian Tulpe & Steppenprinzessin Gülshen Dost mit schwungvollen Rhythmen gefüllt wurde.

Werbung
Spenden für unabhängigen Journalismus aus der Neckarstadt

Zum Beispiel ab 1 Euro monatlich.

Andere Möglichkeiten zu spenden findet Ihr hier.


Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:
Café Cohrs, Buchbinderei Annette Schrimpf

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden manuell freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Durch Abschicken des Formulars erteile ich die Genehmigung zur Veröffentlichung und Verarbeitung der eingegeben Daten. Weitere Informationen hierzu in unserer Datenschutzerklärung.