Aktuelles

Käthe-Kollwitz-Grundschule verabschiedet Leiterin aus dem aktiven Dienst

Bildungsbürgermeisterin Dr. Ulrike Freundlieb (links) bei der Verabschiedung von Rektorin Gabriele Wiegandt-Maslarinos | Foto: Stadt Mannheim
Bildungsbürgermeisterin Dr. Ulrike Freundlieb (links) bei der Verabschiedung von Rektorin Gabriele Wiegandt-Maslarinos | Foto: Stadt Mannheim

Mitteilung der Stadt Mannheim:

„Was ist das Schönste an der Arbeit?“, fragte der Chor der Käthe-Kollwitz-Grundschule zum Auftakt der Verabschiedung von Rektorin Gabriele Wiegandt-Maslarinos und lieferte die Antwort prompt mit: „Der Ruhestand!“ In selbigen entließ das Kollegium nun seine Schulleiterin. „Rund 40 Jahre lang haben Sie die Entwicklung der Schule vorangetrieben“, würdigte Bildungsbürgermeisterin Dr. Ulrike Freundlieb die Rektorin. „Sie haben den Schulalltag mit Ihrer Persönlichkeit und mit Ihrem hohen Verantwortungsbewusstsein geprägt.“ Unter dem Leitsatz „Gemeinsam vertrauensvoll unter einem Dach“ habe Wiegandt-Maslarinos die individuelle und gezielte Förderung der Schülerinnen und Schüler an erste Stelle ihrer Pädagogik gestellt.

„Das Wort Ruhestand kommt mir bei Ihnen nur sehr schwer über die Lippen“, begrüßte Schulrätin Miriam Aakerlund vom Staatlichen Schulamt Mannheim. Bereits zu Beginn Ihres Studiums, das könne die Schulrätin aus der Personalakte ersehen, habe sich Wiegandt-Maslarinos durch ungewöhnlichen Fleiß und große Sorgfalt ausgezeichnet.

Als erste durchgeführte Baumaßnahme der Bau- und Betriebsservice GmbH (BBS) wurde für rund 6,6 Millionen Euro ein Gebäude mit einem farbenfrohen Ambiente errichtet und einem Glasdach, das für eine helle und lichtdurchflutete Atmosphäre sorgt. Das modulare Schulbausystem des Neubaus der Käthe-Kollwitz-Schule wurde zum Pilotprojekt für die Durchführung von weiteren Erweiterungs- und Neubauten an Mannheimer Schulen. Mit dem barrierefreien Neubau war zudem die Einrichtung einer Inklusionsschule möglich.

Schwerpunkt auf Leseförderung

„Ein Schulneubau ist allerdings meist immer auch mit Improvisation verbunden“, zeigt die Dezernentin großes Verständnis und dankte für die aufgebrachte Geduld. „Sie und Ihr Kollegium wurden mit einem Schulgebäude belohnt, das kaum Wünsche offen lässt.“ Doch nicht nur die freundlichen und hellen Räumlichkeiten zeichnen die Käthe-Kollwitz-Schule aus: Neben Gesundheits- und Bewegungsprogrammen, wie etwa „Klasse2000“ oder das „Schwimmfix-Programm“ der Manfred-Lautenschläger-Stiftung, sowie der Ernennung zur „MINT-freundlichen-Schule“ oder der Kooperation mit der Firma Bilfinger im Rahmen der Initiative „Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland“, sticht vor allem der Schwerpunkt der Bildungseinrichtung auf Leseförderung heraus. „Das Lesen ist Grundvoraussetzung für eine aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und die Berufslaufbahn“, so Dr. Freundlieb. Flankiert von dem Angebot der Stadtbibliothek Mannheim gelingt es hier etwa mit dem webbasierten Programm „Antolin – Mit Lesen punkten“, Schülerinnen und Schüler nachhaltig zum Lesen zu motivieren.

„Ich möchte mich für Ihr Engagement voll von Begeisterung bedanken“, schloss die Bürgermeisterin. „Sie sind nie davor zurückgeschreckt, neue Wege zu gehen und die Käthe-Kollwitz-Schule stetig weiterzuentwickeln.“

Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Café COHRS, Buchbinderei Annette Schrimpf
Mannheim sagt Ja! (Kommende Veranstaltungen in 2019)

0 Kommentare zu “Käthe-Kollwitz-Grundschule verabschiedet Leiterin aus dem aktiven Dienst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.