Gerüchteküche Neuer Messplatz

Heute erreichte uns diese E-Mail, die wir schnell beantworten konnten | Screenshot: Neckarstadtblog
Heute erreichte uns diese E-Mail, die wir schnell beantworten konnten | Screenshot: Neckarstadtblog

In den letzten Tagen machen vermehrt Gerüchte die Runde, auf dem Neuen Messplatz würden Wohncontainer oder Zelte aufgebaut, um dort Geflüchtete unterzubringen. Dieses Gerücht basiert auf einem Missverständnis, das wir hier gerne für Sie aufklären möchten.

Im Mannheimer Morgen wie in auch anderen Medien wurde vom Messplatz in Ludwigshafen berichtet, auf welchem tatsächlich Geflüchtete vorübergehend untergebracht werden. In der Printausgabe erschien der Text natürlich deutlich erkennbar auf der Ludwigshafen-Seite, im Netz muss man etwas genauer hinschauen und skeptisch werden, wenn nur vom „Messplatz“ und nicht vom Neuen oder Alten  Messplatz die Rede ist. Außerdem findet man den Hinweis auf Ludwigshafen, wenn man weiß, wo man suchen muss, nur nicht im Text.

Spätestens wenn es im Artikel heißt, dass die Aufbauarbeiten schon begonnen haben, sollte man sich aber wundern, dass davon in der Neckarstadt nichts zu sehen ist.

Wer diesen Artikel nur flüchtig liest, dem entgeht vielleicht, dass der Ludwigshafener Messplatz gemeint ist | Screenshot: Mannheimer Morgen
Wer diesen Artikel nur flüchtig liest, dem entgeht vielleicht, dass der Ludwigshafener Messplatz gemeint ist | Screenshot: Mannheimer Morgen
Werbung

Spenden für unabhängigen Journalismus aus der Neckarstadt

Zum Beispiel ab 1 Euro monatlich.

Andere Möglichkeiten zu spenden findet Ihr hier.


Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Café Cohrs, Buchbinderei Annette Schrimpf

Kommende Veranstaltungen in 2019 von Mannheim sagt Ja! e.V.

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden manuell freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Durch Abschicken des Formulars erteile ich die Genehmigung zur Veröffentlichung und Verarbeitung der eingegeben Daten. Weitere Informationen hierzu in unserer Datenschutzerklärung.