Werbung
Aktuelles

Drei Personen bei Brand in JVA leicht verletzt

Meldung des Polizeipräsidiums Mannheim:

Aus bislang unbekannter Ursache geriet am frühen Samstagmorgen in einem Zellentrakt in der JVA Mannheim in der Herzogenriedstraße eine Jacke in Brand.
Um kurz nach 1 Uhr wurde der Alarm ausgelöst, weshalb die zwei Insassen der Zelle von mehreren JVA-Beamten evakuiert wurden. Das Feuer konnte noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Die beiden Zelleninsassen wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Eine weitere Person wurde ebenfalls leicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens wird auf rund 1000 Euro geschätzt.

Das Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt hat die Ermittlungen aufgenommen.


Werbung

Die Freiwillige Feuerwehr Mannheim, Abteilung Innenstadt berichtet ebenfalls:

Wie bereits in den Medien gemeldet, kam es in den frühen Morgenstunden zu einem Brand in einer Zelle der JVA Mannheim. Mit Ausrücken des Löschzug Mitte der Berufsfeuerwehr Mannheim lösten die Melder der Freiwilligen Feuerwehr Innenstadt um 1:16 Uhr aus. Da das Feuer schnell eingedämmt wurde, der Löschzug jedoch nur langsam aus dem JVA Gelände abziehen konnte, verblieben die herbeigeeilten Freiwilligen auf der Feuerwache und stellten den Stadtschutz sicher.

Nach einer dreiviertel Stunde wurde der Stadtschutz aufgelöst und ein Folgeeinsatz wurde hierdurch um nur 4 Minuten verfehlt. Es zeigte sich wieder einmal – „Stadtschutz auf der Wache“ klingt langweilig, ist aber notwendig zum Schutz der Bürger Mannheims.

Mit dem Zwei-Uhr-Kirchturmschlag konnten die Kameraden wieder unter den jeweiligen Bettdecken angetroffen werden.

Werbung
Werbung
Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Werbung