Ein Todesopfer bei Brand in Mehrfamilienhaus (Update!)

Feuerwehreinsatz (Symbolbild) | Foto: Neckarstadtblog
Feuerwehreinsatz (Symbolbild) | Foto: Neckarstadtblog

Am frühen Samstagmorgen ist eine Person bei einem Wohnungsbrand in der Landwehrstraße um Leben gekommen, zwei weitere schwer verletzt, eine lebensgefährlich. Update!

Meldung des Polizeipräsidiums Mannheim:

Bei einem Wohnungsbrand am frühen Samstagmorgen im Stadtteil Neckarstadt kam eine Person ums Leben, zwei weitere wurden schwer verletzt. Gegen drei Uhr war in einer Wohnung im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Landwehrstraße aus bislang unbekannter Ursache ein Brand ausgebrochen. Die Wohnung brannte dabei vollständig aus. Durch die Berufsfeuerwehr Mannheim konnte das Feuer gegen 4:30 Uhr gelöscht werden. Eine Person konnte nur noch tot aus der Wohnung geborgen werden, zwei weitere Personen wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Zumindest bei einer der beiden verletzten Personen ist Lebensgefahr nicht auszuschließen. Die Identität der drei Personen ist derzeit noch unklar.

Über die Todesursache der verstorbenen Person liegen noch keine weiteren Informationen vor.

Die übrigen Personen im Anwesen waren umgehend evakuiert worden, sie blieben unverletzt.

Die Höhe des entstandenen Schadens ist derzeit noch nicht abschätzbar.

Sowohl die Brandwohnung als auch die darüber liegende Wohnung sind derzeit nicht mehr bewohnbar. Um die Unterbringung der betroffenen Personen kümmert sich die Stadt Mannheim.

Die weiteren Ermittlungen zur Todesursache und der Brandursache werden durch den Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg und das Kriminalkommissariat Mannheim geführt.


PR-Video hat einen Video-Beitrag produziert, der beim Mannheimer Morgen und dem Boulevard-Ableger Mannheim24 veröffentlicht wurden.

.


Update:

Wie die Polizei heute meldet, gibt es einen weiteren Toten zu beklagen. Einer der Verletzten ist im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen. Die Maßnahmen zur Feststellung seiner Identität dauern laut Polizeimeldung noch an.

Der erste Verstorbene konnte dagegen inzwischen als der 49-jährige Wohnungsmieter identifiziert werden (Anm. d. Red.: Ursprünglich hatte die Polizei das Alter des Wohnungsmieters wohl fälschlicherweise mit 59 angegeben). Sein 57-jähriger Besucher, dessen Identität ebenfalls geklärt werden konnte, wird weiterhin intensivmedizinisch behandelt.

Unterdessen fand die Polizei heraus, dass sich noch eine weitere Person mit leichteren Verbrennungen in der Klinik eingefunden hatte.

Die Polizei schätzt den Sachschaden am Haus auf rund 250.000 Euro.

Werbung

Spenden für unabhängigen Journalismus aus der Neckarstadt

Zum Beispiel ab 1 Euro monatlich.

Andere Möglichkeiten zu spenden findet Ihr hier.


Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Café Cohrs, Buchbinderei Annette Schrimpf

Kommende Veranstaltungen in 2019 von Mannheim sagt Ja! e.V.

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden manuell freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Durch Abschicken des Formulars erteile ich die Genehmigung zur Veröffentlichung und Verarbeitung der eingegeben Daten. Weitere Informationen hierzu in unserer Datenschutzerklärung.