19-Jähriger wehrt Angriff in Straßenbahn ab

Ein etwa 30-jähriger Unbekannter beleidigte und verletzte einen 19-Jährigen am Dienstagnachmittag innerhalb einer Straßenbahn der Linie 4A.

Meldung des Polizeipräsidiums Mannheim:

Ein 19-Jähriger wurde am Dienstag, gegen 15:10 Uhr, in der Hochuferstraße in einer Straßenbahn der Linie 4A von einem Unbekanntem angegriffen und mit einem Messer verletzt. Der Mann hatte den 19-Jährigen offenbar grundlos beleidigt und war unmittelbar darauf mit dem Messer auf ihn losgegangen. Der Geschädigte konnte den Angriff teilweise abwehren, zog sich dennoch an der rechten Hand eine leichte Schnittverletzung zu. Dem jungen Mann gelang es, dem Unbekannten das Messer abzunehmen, woraufhin dieser ihn mit mehreren Schlägen am ganzen Körper traktierte. Nachdem beide an der Haltestelle „Bonifatiuskirche“ aus der Bahn ausgestiegen waren, ging der Unbekannte sofort in Richtung Mannheim-Wohlgelegen flüchtig.

Der Geschädigte suchte das nächstgelegene Polizeirevier auf und erstattete Anzeige. Eine ärztliche Behandlung seiner Verletzung lehnte er ab. Der Polizei liegt bislang keine genaue Beschreibung des Täters vor. Der 19-Jährige konnte lediglich angeben, dass der Mann ca. 180 cm groß und etwa 30 Jahre alt war.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt unter Tel.: 0621/3301-0 zu melden.

Werbung
Spenden für unabhängigen Journalismus aus der Neckarstadt

Zum Beispiel ab 1 Euro monatlich.

Andere Möglichkeiten zu spenden findet Ihr hier.


Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:
Café Cohrs, Buchbinderei Annette Schrimpf

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden manuell freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Durch Abschicken des Formulars erteile ich die Genehmigung zur Veröffentlichung und Verarbeitung der eingegeben Daten. Weitere Informationen hierzu in unserer Datenschutzerklärung.