Werbung
Aktuelles

Nächtlicher Brand der „Erdbeere“

Am späten Freitagabend geriet aus bislang unbekannten Gründen gegen 23:30 Uhr in der Langen Rötterstraße ein Verkaufsstand in Brand.

Werbung

Der Mitteiler des Brandes hatte noch vergeblich versucht, mit seinem Feuerlöscher die Flammen abzulöschen. Letztendlich konnte erst der Löschzug der Feuerwache Nord den Brand vollständig löschen. Die Flammen griffen glücklicherweise nicht auf das angrenzende Wohnhaus über.

Es waren drei Fahrzeuge der Feuerwehr und insgesamt 5 Streifenwagen der Polizei im Einsatz. Ein Krankenwagen konnte nach kurzer Zeit den Ort des Geschehens verlassen. Verletzte gab es keine.

Als Brandursache kommt nach erster Einschätzung ein technischer Defekt der Kühltheke in Betracht. Die Brandermittler des Polizeireviers Mannheim-Neckarstadt führen die weiteren Ermittlungen.

Werbung

An dem als die „Erdbeere“ bekannten Verkaufshäuschen wurden bisher Obst, Gemüse und diverse Konserven verkauft. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht zu beziffern. Jedoch muss der Verkaufsstand wohl ersetzt werden und ist bis dahin geschlossen.

Am Tag danach


Mit Material aus der Meldung des Polizeipräsidiums Mannheim.

Korrektur: Zunächst hatten wir fälschlicherweise von drei Löschzügen geschrieben. Es war jedoch einer bestehend aus drei Fahrzeugen. „Der Löschzug wird umgangssprachlich oft mit einem Löschfahrzeug gleichgesetzt. Er besteht jedoch gemäß Definition aus 22 Einsatzkräften auf bzw. in ihrem Gerät, also in jedem Fall einer Zusammenstellung aus mehreren Fahrzeugen.“ (Quelle: Wikipedia)

Werbung
Werbung
Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Werbung

3 Kommentare zu “Nächtlicher Brand der „Erdbeere“

Kommentare sind geschlossen.