Aktuelles

Angriff auf städtisches Sicherheitspersonal

Meldung der Stadt Mannheim:

Zwei Mitarbeiter der städtischen Verkehrsüberwachung sind während Geschwindigkeitsmessungen in der Neckarstadt angegriffen und verletzt worden: Unbekannte Täter haben zwei Pflastersteine auf das Fahrzeug der städtischen Beamten geworfen und dabei die Seitenscheibe der Beifahrer-Türe zerstört. Eine Mitarbeiterin wurde durch einen Stein an der Schulter verletzt, ihr Kollege erlitt durch Glassplitter eine Schnittverletzung an der Hand. Die Stadt Mannheim hat unverzüglich Anzeige bei der Polizei erstattet und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung, um den oder die Täter zu finden.

„Das ist der erste schwere Angriff auf städtische Geschwindigkeitskontrolleure seit zehn Jahren“, berichtet Erster Bürgermeister und Sicherheitsdezernent Christian Specht und betont: „Wir werden es keinesfalls stillschweigend hinnehmen, dass städtische Mitarbeiter, die sich für die Sicherheit aller Bürgerinnen und Bürger im Straßenverkehr einsetzen, heimtückisch attackiert werden. Der oder die Täter haben durch den Angriff mit schweren Pflastersteinen gefährliche Verletzungen der städtischen Mitarbeiter zumindest billigend in Kauf genommen.“

Die städtischen Geschwindigkeitskontrolleure hatten ihr Fahrzeug am Abend des Mittwoch, 30. April, an der Schafweide postiert, um Raser zu überführen. Um 19 Uhr wurden zwei Pflastersteine auf die im Fahrzeug sitzenden Beamten geworfen. Einer der Steine durchschlug die Beifahrer-Scheibe und verletzte die städtischen Mitarbeiter.

Hinweise auf den oder die Steinewerfer nimmt jede Polizeidienststelle und die Marktplatzwache des Kommunalen Ordnungsdiensts (Altes Rathaus F 1, 5a, Tel. 293-29 33, marktplatzwache@mannheim.de) entgegen.

Werbung
werben in der neckarstadt orange - Angriff auf städtisches Sicherheitspersonal
Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Werbung