Werbung

Aktuelles

Angriff auf Mitarbeiter: Stadt setzt Belohnung aus

Pressemitteilung der Stadt Mannheim:

Werbung

Zwei Mitarbeiter der städtischen Verkehrsüberwachung sind Ende April während Geschwindigkeitsmessungen in der Neckarstadt-Ost mit Steinwürfen angegriffen und verletzt worden. Der oder die Täter konnten trotz eines öffentlichen Aufrufs noch nicht festgestellt werden. Daher lobt die Stadt Mannheim nun eine Belohnung aus.

„Wir können und werden nicht hinnehmen, dass städtische Mitarbeiter angegriffen und verletzt werden, die mit ihrer Arbeit zur Sicherheit aller Teilnehmer im Straßenverkehr beitragen“, betont Erster Bürgermeister und Sicherheitsdezernent Christian Specht. „Daher setzen wir jetzt eine Belohnung von 3.000 Euro für Hinweise aus, die zur Feststellung des Täters oder der Täter führen.“

Am Abend des Mittwoch, 30. April, haben gegen 19 Uhr ein oder mehrere bisher unbekannte Täter zwei Pflastersteine auf das an der Schafweide postierte Fahrzeug der städtischen Bediensteten geworfen. Ein Stein durchschlug die Seitenscheibe der Beifahrer-Türe und verletzte eine Mitarbeiterin an der Schulter, ihr Kollege erlitt durch Glassplitter eine Schnittverletzung an der Hand.

Die Belohnung, die unter Ausschluss des Rechtswegs zuerkannt wird, gilt ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Polizeibeamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört.

Werbung
Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

0 Kommentare zu “Angriff auf Mitarbeiter: Stadt setzt Belohnung aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.