Aktuelles

7. Sehstation „Kooperationskindergarten Kleestraße“

7. Sehstation "Kooperationskindergarten Kleestraße" | Foto: Stadt Mannheim, Keller
7. Sehstation „Kooperationskindergarten Kleestraße“ | Foto: Stadt Mannheim, Keller

Mitteilung der Stadt Mannheim:

Alle zwei Wochen werden im Rahmen des Baukulturpreises 2014 rote Sitzwürfel als Sehstationen vor baukulturellen Schätzen Mannheims aufgestellt. Hiermit macht das Baukompetenzzentrum der Stadt Mannheim auf besonders gelungene Architektur aufmerksam. Vor dem Kooperationskindergarten Kleestraße steht nun seit Freitag, 8. August, einer dieser roten Sitzwürfel und lädt zum Informieren und Abstimmen ein.

Früher wurde an der Stelle des heutigen Kooperationskindergartens in der Rainweidenstraße Wäsche gewaschen. Danach beherbergte das Waschhaus die Diakonie. In dem heutigen zweigeschossigen Kinderhaus sind zwei Kindergartengruppen und zwei Krippengruppen auf fast 750 Quadratmetern verteilt. Auf den zwei Etagen sind Krippenräume, Küche, Technikraum und Leitungsbüro, sowie der Kindergarten mit Personal- und Elternsprechzimmer verteilt.

Der fünfeckige Grundriss des Holzbaus steht als freie und im Obergeschoss auskragende Holzskulptur spannungsvoll im offenen Stadtraum. „Die großzügigen Verglasungen schaffen eine lichtdurchflutete und freundliche Atmosphäre und treten in Dialog mit der Umgebung. Die Materialien sind hochwertig und gut detailliert eingesetzt. Insgesamt ist das Kinderhaus eine inhaltliche und räumliche Bereicherung für das Quartier“, urteilte die Jury.

Noch bis Oktober werden alle zwei Wochen die roten Würfel aus Sichtbeton aufgestellt. Sie dienen als Sitzgelegenheit vor zwölf Objekten, die eine unabhängige Jury ausgesucht hat. Dabei reicht das Spektrum von Plätzen, über die unterschiedlichsten Gebäudetypen bis hin zu Kirchen aus den verschiedensten Epochen. Zu entdecken sind die Objekte mit vorbildlicher Baukultur in allen Stadtteilen Mannheims.

Für jede Sehstation hat die Jury einen Begleittext geschrieben, der verdeutlichen soll, warum gerade diese Bauten besonders gelungen sind. Der Text ist auf der Sitzfläche des jeweiligen Betonwürfels zu lesen. Ebenso ist ein QR-Code geschaltet, mit dem per Handy direkt auf die städtische Website zugegriffen werden kann, um weitere Infos zu dem Projekt zu erhalten.

Die Stadt Mannheim möchte das Thema Baukultur verstärkt in das Stadtbild und daher in das Bewusstsein bringen. Daher wird darauf geachtet, dass Wettbewerbe durchgeführt werden und kompetente Planungsbüros für einzelne Planungs- und Bauaufgaben beauftragt werden. Ebenso wurde der Gestaltungsbeirat eingerichtet, der die Stadt Mannheim als unabhängiges Gremium berät. Das Baukompetenzzentrum begleitet das Thema Baukultur mit Vorträgen und verschiedenen Aktionen.

Die nächsten Standorte werden immer ein paar Tage vorher auf der Internetseite der Stadt Mannheim unter www.mannheim.de/stadt-gestalten/sehstationen und über einen Flyer bekannt gegeben. Tatkräftig unterstützt wird das Baukompetenzzentrum vom Eigenbetrieb Stadtentwässerung, der die Würfel aufstellt. Am Ende der Aktion gibt es die Möglichkeit, das persönliche Lieblingsobjekt auszuwählen. Das Projekt mit den meisten Stimmen wird dann vom Baukompetenzzentrum mit dem Mannheimer Baukulturpreis 2014 ausgezeichnet.

Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Café COHRS, Buchbinderei Annette Schrimpf
Mannheim sagt Ja! (Kommende Veranstaltungen in 2019)

0 Kommentare zu “7. Sehstation „Kooperationskindergarten Kleestraße“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.