Werbung
Termine

Mehr persönliche Begegnungen statt Bühnenprogramm

Plakat: Quartiermanagemt Herzogenried
Plakat: Quartiermanagemt Herzogenried

Das Quartiermanagement Herzogenried und die Interessengemeinschaft Herzogenried laden am Freitag, 15.Januar, um 18 Uhr zum diesjährigen Neujahrsempfang Herzogenried in der Aula der IGMH.

Werbung
Café Rost Lieferservice 0621-31998246

Mitteilung des Quartiermanagements Herzogenried und der Interessengemeinschaft Herzogenried:

Beim kommenden Neujahrsempfang stehen die persönlichen Begegnungen und der interaktive Austausch im Vordergrund.

Auf vielfachen Wunsch haben wir den traditionellen Ablauf verändert. Anstelle eines umfangreichen Bühnenprogramms und vieler Reden schaffen wir mehr Raum für persönliche Kontakte.

Nach einer kurzen offiziellen Begrüßung der Stadtvertretung Stadtrat Carsten Südmersen sowie dem Vorsitzenden der Interessengemeinschaft Herzogenried Thomas Trüper besteht für alle Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Die Begrüßung wird umrahmt mit musikalischen Beiträgen aus der Käthe-Kollwitz-Schule, dem Kinderhaus sowie dem Jugendhaus Herzogenried.
Vereine, Initiativen und Einrichtungen aus dem Quartier stellen sich vor und informieren über ihre Arbeit sowie über Mitmach-Möglichkeiten.

Die Fotoausstellung „40 Jahre Herzogenried“ wird nochmals zu sehen sein und im Hintergrund spielt die IGMH-Hausband zu der Powerpoint-Präsentation „Impressionen aus dem Herzogenried“. Historische Kurzfilme aus den 70iger Jahren über die Zeit um die BUGA 1975 werden eingespielt.

Auch in diesem Jahr wird mit dem „Herzogenriedler 2016“ ein Bürger geehrt, der sich mitgroßer Leidenschaft und Engagement über viele Jahre für das Wohl des Stadtteils verdient gemacht hat.

Mit dieser Neuausrichtung des Neujahrempfangs wollen wir die Kommunikation untereinander verstärken und hoffen auf zahlreichen Besuch. Schüler aus der IGMH sorgen wieder für das leibliche Wohl.

Freitag, 15.Januar, um 18 Uhr
Integrierte Gesamtschule Mannheim-Herzogenried, Herzogenriedstraße 50

Werbung
Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Werbung