Aktuelles Stadtentwicklung Termine

Kamerafreie Zone auf dem Alten Messplatz

Kundgebung gegen die Videoüberwachung in Mannheim am Samstagnachmittag auf dem Alten Messplatz.

Pressemitteilung der George Orwell Ultras:

In den letzten Jahren wurde in Mannheim unter dem Label des „Mannheimer Weg“ Videoüberwachung auf öffentlichen Plätzen zunehmend ausgeweitet. Eine Besonderheit ist dabei die Nutzung verhaltensanalytischer Software. Wer sich „ungewöhnlich“ verhält/ bewegt kann also nun ohne es überhaupt mitzubekommen ins Visier der Sicherheitsbehörden kommen. Diese Form der Überwachung stellt unserer Meinung nach einen erheblichen Eingriff in die Privatsphäre der Mannheimer Zivilbevölkerung dar. In der zunehmenden staatliche Kontrolle öffentlichen Raums sehen wir die Gefahr der Entwicklung hin zu einer Überwachungsgesellschaft, in der Menschen permanent damit rechnen müssen, unter Beobachtung zu stehen.

Diese Problematik wollen wir thematisieren. Dazu schaffen wir mit unserer Kundgebung durch das Versammlungsrecht am Samstag (28.09.19) von 14 – 20 Uhr eine kamerafreie Zone auf dem Alten Messplatz. Wir werden gemütliche Sitzgelegenheiten, kreative Verkleidungen und Infomaterial bereitstellen und laden Menschen dazu ein, über das Thema ins Gespräch zu kommen.

Samstag, 28. September 2019, 14 bis 20 Uhr
Alter Messplatz, Neckarstadt

Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Café COHRS, Buchbinderei Annette Schrimpf
Mannheim sagt Ja! (Kommende Veranstaltungen in 2019)

Werbung
Hannibal im Ländle – Rechte Schattennetzwerke in Polizei und Bundeswehr, Referentin: taz-Reporterin Christina Schmidt Mittwoch, 23. Oktober 2019 um 19 Uhr Veranstaltungsort: Eintanzhaus in G 4,4, Mannheim

0 Kommentare zu “Kamerafreie Zone auf dem Alten Messplatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.