Werbung
Gökay Akbulut – Zeit zu handeln! Damit Wohnen nicht zum Luxus wird: Mieten deckeln! Die Zweitstimme entscheidet! – Termin: Di, 21.9., 16:30 Uhr, Kapuzinerplanken: Gregor Gysi
Aktuelles

Lastenrad-Ausstellung auf dem Alten Messplatz

cargobike roadshow 2021 1142x642 - Lastenrad-Ausstellung auf dem Alten Messplatz
Bürgermeister Ralf Eisenhauer (links) testete auf der „Cargobike Roadshow“ am Alten Messplatz selbst ein Lastenrad-Modell | Foto: Stadt Mannheim

Mit der „Cargobike Roadshow“ auf dem Alten Messplatz stellte die Stadt Mannheim heute bereits zum sechsten Mal Interessierten das breite Spektrum der Lastenrad-Modelle vor.

Werbung
wahl o mat 468x60 btw2021 - Lastenrad-Ausstellung auf dem Alten Messplatz

Seit 2019 wird die Aktion von der Arbeitsgemeinschaft Fahrrad- und Fußgängerfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg (AGFK-BW), bei der die Stadt Mannheim Gründungsmitglied ist, angeboten und vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg gefördert. Die „Cargobike Roadshow“ wandert dabei durch Baden-Württemberg: Heute in Mannheim war der Auftakt einer 14-tägigen Tour.

Sie fahren auf zwei, drei oder vier Rädern, sind meist elektrounterstützt, können flexibel beladen werden und fahren an jedem Stau vorbei: Lastenräder bieten Familien und Gewerbetreibenden eine kostensparende und klimaneutrale Alternative zu Auto und Kleintransporter.

Schon 177 Förderbescheide für Lastenräder

„Auf dem Weg zu einer lebenswerten und attraktiven Stadt mit einer hohen Aufenthaltsqualität ist es wichtig, alternative und klimaneutrale Mobilitätsformen zu unterstützen. Deshalb fördern wir seit vergangenem Jahr den Kauf eines Lastenrades. Bei den insgesamt 177 Förderbescheiden, davon allein 102 in diesem Jahr, wurden häufig Lastenräder mit Komponenten angeschafft, die zum Kindertransport geeignet sind. Das Lastenrad ist also nicht nur klimafreundlich, sondern auch familienfreundlich“, erläuterte der für die Verkehrsplanung zuständige Bürgermeister Ralf Eisenhauer.

Kostenlose Probefahrten, Sicherheitsprüfung und Fahrradcodierung

Insgesamt 12 Modelle wurden auf dem Alten Messplatz ausgestellt und konnten von interessierten Bürger*innen kostenfrei probegefahren werden. Beim „RadCHECK“ nebenan konnte das eigene Rad auf seine Verkehrssicherheit geprüft werden. Zugleich bot der ADFC Mannheim eine Fahrradcodierung an. Bei der städtischen Lastenradförderung stehen für dieses Jahr noch rund 20.000 Euro Fördermittel zur Verfügung – es können also noch einige Mannheimer*innen von dem Angebot profitieren.

Günter Riemer, Vorstandvorsitzender der AGFK-BW und Erster Bürgermeister der Stadt Kirchheim unter Teck, betonte im Vorfeld der Veranstaltung: „Wir haben uns das Ziel gesteckt, die aktive Mobilität in unseren 88 Mitgliedskommunen nachhaltig zu fördern. Das Cargobike soll dabei einen wichtigen Beitrag zur Mobilitätswende leisten – insbesondere auf den Kurzstrecken in unseren Landkreisen, Städten und Gemeinden.“

Informationen zur Lastenradförderung: www.mannheim.de/lastenrad-foerderung

Quelle: Pressemitteilung der Stadt Mannheim

Werbung

Ihr bestimmt,
wie viel wir leisten können.

IBAN: DE84 1001 1001 2620 4945 27
Verwendungszweck: Neckarstadtblog Spende

qr code small - Lastenrad-Ausstellung auf dem Alten Messplatz
(Bezahlcode)

Unterstützt uns
mit einem Dauerauftrag!

Andere Möglichkeiten zu spenden →


Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Werbung