Werbung

Aktuelles

Handtaschenraub auf der Kurpfalzbrücke

Meldung des Polizeipräsidiums Mannheim:

Werbung

Das Opfer eines Handtaschenräubers wurde am Mittwochabend eine 34-jährige Neckarstädterin beim Überqueren der Kurpfalzbrücke.

Gegen 20:10 Uhr war die Frau auf dem rechten Gehweg des Brückenbauwerks in Richtung Innenstadt unterwegs. Über die linke Schulter trug sie ihre Handtasche. Von der jungen Frau unbemerkt näherte sich von hinten ein Fahrradfahrer und riss an der Tasche. Durch den heftigen Ruck stürzte die Geschädigte und ließ in der Folge ihr Eigentum los. Der Unbekannte flüchtete mit seinem Drahtesel in Richtung Innenstadt. Dabei wurde er von einem Zeugen verfolgt. Der Mann konnte noch sehen, wie der Straßenräuber seinen fahrbaren Untersatz am Marktplatz abstellte. Danach war er plötzlich verschwunden.

Er wird wie folgt beschrieben: Ca. 180cm groß; er trug ein hellgraues Kapuzenshirt, darüber eine schwarze Jacke, eine Blue-Jeans, schwarze Sportschuhe und führte einen Rucksack oder Tasche mit sich. Bei seinem Fahrrad soll es sich um ein weiß-schwarzes Mountainbike gehandelt haben.

Die Beraubte wurde leicht verletzt: Sie erlitt mehrere Schürfwunden. In ihrer Tasche befanden sich neben Bargeld auch ein Ausweis und eine EC-Karte.

Das Raubdezernat des Kriminalkommissariats Mannheim bittet eventuelle Zeugen um telefonische Meldung unter 0621/174-0.


Aus gegebenem Anlass weist die Polizei darauf hin, Handtaschen grundsätzlich vor dem Körper zu tragen, um so sich von hinten nähernden Radlern keine „Angriffspunkte“ bieten zu können.

Werbung
Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

0 Kommentare zu “Handtaschenraub auf der Kurpfalzbrücke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.