Ein Wochenende der Fotografie

Bild: Mannheim Photo Weekend
Bild: Mannheim Photo Weekend

Fünf Mannheimer Aussteller präsentieren dieses Jahr erstmals das erste „Mannheim Photo Weekend“. An drei Ausstellungsorten in der Neckarstadt, sowie je einem in den Quadraten und im Jungbusch werden vom 26. bis 28. Juni die Arbeiten von insgesamt 14 Fotografen/innen gezeigt.

Aus der Pressemitteilung:

In der Werkstätte Fotografie Mannheim geben am Freitag von 19:30 bis 21 Uhr und am Samstag ab 16 Uhr zehn Fotografen/innen unter dem Titel „Ziemlich beste Bilder“ einen Einblick in ihre aktuellen Projekte. Diese reichen von Dokumentarfotografie, über Reportagen bis hin zu Inszenierungen und Portraits (Alte Feuerwache; Seiteneingang ggü. dem Adria, 2. Stock).

Im COMMUNITY art CENTER mannheim (Mittelstraße 17) präsentiert die Fotografin Nina Ruth Urban ihre zwei Fotozyklen „Mütter & Töchter“ und „Väter & Söhne“ aus der Neckarstadt-West und lässt die Bilder in einen Dialog treten: „MÜTTER & VÄTER töchter & söhne“ heißt die Ausstellung, die am Samstag von 16 bis 21 Uhr in der Mittelstraße 17 zu sehen ist.

Die Ten Gallery (T 6, 10) zeigt am Freitag und Samstag von 16 bis 20 Uhr (Samstag open end) sowie am Sonntag von 14 bis 18 Uhr in der Ausstellung Klaus Hecke „Foto/Grafisches Feuerwerk“ Analogfotos (Original-Handabzüge), die einen Einblick in die Techno Szene der 1990er Jahre geben. Am Samstag, den 27. Juni ab 21:30 Uhr mit Techno-Musik der 90er.

In der Galerie Strümpfe – The Supper Art Club (Jungbuschstraße 3) sind am Freitag und Samstag von 20 bis 2 Uhr die Fotografien von Dietmar Eckell zu sehen. Die Ausstellung zeigt den „Restwert“ von verlassenen Objekten im Nirgendwo: Geschichten, Erinnerungen und die Schönheit des Verfalls.

Im Uhland Atelier (Uhlandstraße 26a) zeigt Fabian Wippert „Spiegelwelten“ am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Die sich aus der Spiegelung eines Bildes neu ergebenden Perspektiven, Formen, Muster und Ansichten sowie das Panoramaformat bieten Raum für Interpretation und Fantasie.

Werbung
Spenden für unabhängigen Journalismus aus der Neckarstadt

Zum Beispiel ab 1 Euro monatlich.

Andere Möglichkeiten zu spenden findet Ihr hier.


Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:
Café Cohrs, Buchbinderei Annette Schrimpf

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden manuell freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Durch Abschicken des Formulars erteile ich die Genehmigung zur Veröffentlichung und Verarbeitung der eingegeben Daten. Weitere Informationen hierzu in unserer Datenschutzerklärung.