Werbung

Aktuelles

Auf den Schienen vom Unfallort geflüchtet

Meldung des Polizeipräsidiums Mannheim:

Werbung

Am Montagmorgen, gegen 4:15 Uhr, kam ein Peugeot-Fahrer auf der Waldhofstraße aus bislang unbekannten Gründen zu weit nach links, rammte an der Haltestelle Herzogenriedstraße mehrere Metallpfosten und fuhr dann auf den Schienen in Richtung Neuer Messplatz weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Zeugen verständigten die Polizei. Anhand des Kennzeichens, das der Flüchtige am Unfallort verloren hatte, konnten die Beamten schnell das Fahrzeug und den Halter in der Querstraße ausfindig machen.

Als die Beamten bei dem 27-Jährigen klingelten, schloss dieser die Rollläden und weigerte sich, die Tür zu öffnen. Nachdem die Berufsfeuerwehr Mannheim die Tür gewaltsam geöffnet hatte, wurde der dringend Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Da der Mann stark nach Alkohol roch, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Nach dieser und der Abgabe des Führerscheins wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Der 27-Jährige muss jetzt mit einer Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung und Verkehrsunfallflucht rechnen.

Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt unter Telefon 0621/33010 in Verbindung zu setzen.

Werbung
Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

0 Kommentare zu “Auf den Schienen vom Unfallort geflüchtet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.