Aktuelles

Ersatzverkehr auf den Linien 4, 5, und X

Mitteilung der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv):

Werbung

Im Zuge des Anschlusses der neuen Stadtbahn Mannheim Nord an das bestehende Gleisnetz wird in den Sommerferien für die Dauer der Arbeiten ein Schienenersatzverkehr notwendig.

Die umfangreichen Gleis-, Tief- und Straßenbauarbeiten im Bereich der Friedrich-Ebert-Straße/Hochuferstraße können in dieser Phase bis in die Abendstunden dauern.

Die Sperrung der Strecke zwischen Universitätsklinikum und Käfertal Bahnhof für den Stadtbahnverkehr der Linien 4, 5 und X beginnt am Donnerstag, 30. Juli, 2 Uhr, und endet am Freitag, 11. September 2015, 3:30 Uhr.

Ersatzverkehr mit Bussen

In diesem Zeitraum ersetzt die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) die Bahnen auf dem betroffenen Abschnitt mit Bussen. Die Ersatzhaltestellen für den Schienenersatzverkehr befinden sich in der Regel etwa in Höhe der regulären Stadtbahnhaltestellen, jeweils am Fahrbahnrand.

Für die Haltestelle Grenadierstraße müssen – bedingt durch die Verkehrsführung im Baustellenbereich – die Ersatzhaltestellen zwischen der Garnisonstraße und Eisenlohrstraße eingerichtet werden. Dadurch entstehen längere Fußwegzeiten beim Umstieg zwischen den Buslinien 60 und 61 und dem Schienenersatzverkehr.

Der Umstieg zwischen den Stadtbahnen 4 und 5 sowie den Bussen des Schienenersatzverkehres erfolgt ausschließlich an den Haltestellen Universitätsklinikum und Käfertal Bahnhof.

Servicepersonal der rnv ist vor Ort und leistet Unterstützung

Die Busse des Ersatzverkehres fahren zur Hauptverkehrszeit im 5-Minuten-Takt und sind als Linie 4 und 5 beschildert. In der übrigen Zeit, also während des 20 / 30 Minuten-Taktes der Stadtbahnlinien, wird der Schienenersatzverkehr diesem Takt angepasst und ein direkter Anschluss zu jeder Bahnfahrt hergestellt.

Die Abfahrtszeiten der Stadtbahnlinie 4 zwischen Heddesheim und Käfertal Bahnhof richten sich nach dem bestehenden Fahrplan.

Am Samstag- und Sonntagmorgen fahren die Bahnen ab Heddesheim jeweils fünf Minuten früher. Dies dient der Sicherstellung des Anschlusses zu den Bussen in Käfertal Bahnhof.

Die an Werktagen angebotenen Zusatzfahrten bis bzw. ab Wallstadt Ost entfallen während der Sperrung ersatzlos. Ebenfalls werden die Fahrten der Linie X nicht angeboten.

Für die Stadtbahnhaltestelle Grenadierstraße, die während der Sperrung zurückgebaut wird, entsteht eine neue Haltestelle im Bereich der Einmündung Friedrich-Ebert-Straße/Hochuferstraße, die Anfang 2016 in Betrieb genommen wird. Aus diesem Grund werden die Buslinien 60 und 61 ab Freitag, 11. September, bis Anfang 2016 zur Haltestelle Lange Rötterstraße umgeleitet, damit der Umstieg von und zu den Bahnlinien möglich ist.

Hinweise für den Individualverkehr

Ab Mittwoch, 29. Juli, werden jeweils die linken Fahrspuren der Friedrich-Ebert-Straße zwischen Lange Rötterstraße und Garnisonstraße für den Individualverkehr gesperrt. Daher steht in beiden Fahrtrichtungen für die Dauer der Arbeiten nur eine Fahrspur zur Verfügung.

Das Linksabbiegen von der Langen Rötterstraße in die Friedrich-Ebert-Straße ist weiterhin möglich. Allerdings kann es hier aufgrund der Verengungen im Straßenbereich zu Beeinträchtigungen kommen. Die Hochuferstraße wird zwischen Jakob-Trumpfheller-Straße und Friedrich-Ebert-Straße ab Freitag, 31. Juli, wieder für den Verkehr freigegeben.

Vor allem im Berufsverkehr ist mit erheblichen Verzögerungen zu rechen. Die Verkehrsteilnehmer werden deshalb gebeten, den Umleitungsempfehlungen zu folgen und den Bereich weiträumig, zum Beispiel über die A6 und A656, zu umfahren.

Die rnv hat die ausführende Baufirma beauftragt, die Beeinträchtigungen für die Anwohner so gering wie möglich zu halten und entsprechende Maßnahmen zur Vermeidung von Lärm- und Lichtentwicklung zu treffen. Je nach Bauverlauf können Wochenend- und Nachtarbeiten zurzeit nicht ausgeschlossen werden.

Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

0 Kommentare zu “Ersatzverkehr auf den Linien 4, 5, und X

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.