Termine

Nachholtermin für die vierte Sommernachtslesung: Nacht kurz vor den Wäldern

Die breite Treppe dient bei den Sommernachtslesungen am Neckar als Zuschauertribüne. Hier die Lesung vom 3. August | Foto: Lesereinsendung (C.K.)
Die breite Treppe dient bei den Sommernachtslesungen am Neckar als Zuschauertribüne. Hier die Lesung vom 3. August | Foto: Lesereinsendung (C.K.)

Thorsten Danner trägt am Nachholtermin der vierten Sommernachtslesung am Dienstag, 15. August, einen Text von Bernard-Marie Koltès vor.

Ankündigungstext von Kultur am Neckar:

Ein Mensch ohne Namen zieht durch eine regnerische Nacht auf der Suche nach Schutz und Geborgenheit. Er streunt durch eine ihn verurteilende, ablehnende Welt, die ihm in jeder Sekunde seine eigene Fremdheit vor Augen führt. Er ist ein Ausgegrenzter ohne Mittel und Beziehungen, voll von Enttäuschung und Wut. Wer sein Unglück darauf zurückführt, irgendwo fremd zu sein, hat immer noch die Illusion, es ginge ihm an einem anderen Ort, in einer anderen Umwelt besser. Missverstanden und getrieben berauscht er sich an einer revolutionären Vision: Am besten wäre es, überhaupt nichts mehr zu fühlen. Er träumt von einer Gemeinschaft, einem internationalen Syndikat aller Abgehängten und Unterdrückten, das die falsche Welt zertrümmern soll. „Die Grundidee meines Syndikats ist, zu verhindern, dass man geil wird, jederzeit und überall.“
Doch seine Geschichte wird brüchig, je weiter uns der Mensch mit in seine Welt nimmt. Die Zeit gerät durcheinander, die Ereignisse, von denen er erzählt, gleiten ab ins Absurde. Er kämpft um Konsistenz, doch verkommen seine Erzählungen zu Bruchstücken, Erinnerungsfetzen. Die Grenzen zwischen Wahrheit und Einbildung scheinen zu verschwimmen…

Bei der vierten Ausgabe unserer Reihe „Sommernachtslesungen“ im Rahmen von Kultur am Neckar hören wir Thorsten Danner, der einen Text von Bernard-Marie Koltès vorträgt.

Die Lesung findet auf der Neckarwiese auf Höhe des breiten Treppenzugangs direkt am Alten Messplatz statt. Die Stufen dienen gleichzeitig als Zuschauertribüne.

Der Eintritt ist frei.

Dienstag, 15. August, 20 – 21 Uhr
Neckarwiese am Alten Messplatz, Neckarstadt

Facebook-Veranstaltung: fb.com/events/1894300064125907/

Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Café COHRS, Buchbinderei Annette Schrimpf
Mannheim sagt Ja! (Kommende Veranstaltungen in 2019)

0 Kommentare zu “Nachholtermin für die vierte Sommernachtslesung: Nacht kurz vor den Wäldern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.